Adventure Lab – eine neue Geocaching App von Groundspeak

Adventure Lab - Geocaching App von Groundspeak

Groundspeak wertet die Lab Caches auf und bringt eine eigene App dafür heraus. Mit Geocaching Adventure Lab kann man nun Lab Caches deutlich komfortabler spielen und loggen.

Adventure Lab

Die App ist noch ganz frisch, und für mich kam sie überraschend. Sie kann ab sofort bei Google Play (Android) und natürlich auch im App Store (iOS) heruntergeladen werden.

Bisher konnte man Lab Caches nur auf einer speziellen Webseite loggen, das wird laut FAQ auch für eine Übergangszeit weiterhin möglich sein.  In der weiteren Zukunft sollen die Adventure Labs dann nur noch mit der mobilen App gespielt werden können. Der Webplayer sowie die Möglichkeit GPX Daten herunterzuladen sollen eingestellt werden. 

Wozu eine weitere Geocaching App?

Diese Frage ist einfach zu beantworten: es macht Sinn! Die Lab Caches haben die Geocaching Community schon immer gespalten. Die einen finden sie toll, die anderen halte sie für unnötigen Quatsch. Fakt ist, dass sich die Lab Caches durchaus großer Beliebtheit erfreuen, auch wenn es sie bisher nur zu Mega-Events oder anderen besonderen Anlässen gab. Das könnte sich nun möglicherweise ändern, denn es gibt derzeit in Köln eine Lab Cache Serie die nicht an ein Event gekoppelt ist, sondern an die fünfte Jahreszeit, den Karneval.

In der Vergangenheit wurden Lab Caches auch von vielen Geocachern geloggt die gar nicht bei den entsprechenden Events und somit nicht vor Ort waren. Das war ein regelrechter “Sport” und um loggen zu können wurden Listen mit den Lösungen erstellt und getauscht bzw. zur Verfügung gestellt. Auch wenn viele argumentiert haben, dass dies ja nicht verboten sei, kann es nicht im Sinne von Groundspeak gewesen sein.

Dies [Bestätigung des Standorts] ist eine von Adventure-Gestaltern häufig angefragte Funktion, um Schummeln von denen zu verhindern, die nicht aktiv am Erlebnis teilnehmen.

Mit der Adventure Lab App wird das jedenfalls erschwert, denn um einen Lab Cache abschließen zu können muss man sich in dessen Umgebung befinden. Dazu wird über Geolokalisierung auf dem Smartphone der aktuelle Standort abgefragt. Sofern man sich nahe genug an der Lab Location befindent, kann man den Fundcode eingeben. Die allermeisten Lab Caches befinden sich in urbanen Umgebungen, da sollte dann auch die Onlineverfügbarkeit gegeben sein, so dass einem Fundlog nichts im Wege steht.

Ich gehe davon aus, dass es künftig weitere Lab Caches, unabhängig von Events, geben wird. Das wäre dann ein echtes Location Based Game, das mit und ohne physische Dosen gespielt werden kann, denn es läge dann wiederum an der Kreativität der Ersteller. Auf jeden Fall begrüße ich die Einbeziehung des Standorts und davon abgesehen, ist es nun viel komfortabler die Lab Caches zu spielen. Außerdem ergeben sich viele neue Möglichkeiten, die mit den Lab Caches der vergangenen Jahre auch schon ausgelotet wurden. Mir haben viele dieser Erlebnisse Spaß gemacht und einige davon waren durchaus anspruchsvoll, sowohl intellektuell als auch physisch.

Was haltet ihr von dieser Spielart des Geocaching?

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. 13. Dezember 2018

    […] Adventure-Lab neue App von Groundspeak […]