MEGA Event Ausblick 2017 für Europa

Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu, Zeit schon mal einen Ausblick auf die MEGA Event Saison 2017 zu wagen. Wir beschränken uns hier auf die europäischen MEGA Events, diese machen derzeit über die Hälfte aller MEGA Events des nächsten Jahres weltweit aus.

März – Niederlande

Los geht’s am 25. März mit Hoorns Cache Event 2017, einem Klassiker in den Niederlanden, der schon zum 6. Mal stattfindet. Seit Ende November läuft der Ticketvorverkauf auf der Homepage, und derzeit gibt es knapp 250 WA-Logs für das Zeitreise-Event.

April – Belgien, Frankreich und UK

Anfang April, am 8.4.17, also gerade mal zwei Wochen später, folgt mit Brugse Beer VII ein weiterer Klassiker, schon zum siebten Mal in Brügge / Belgien. Die Sieben findet sich auch im Thema für das Event: Die sieben Wunder von Brügge, und bisher wurde auch rund 250 mal Interesse bekundet.

Von Belgien aus führt uns der MEGA Event Kalender weiter nach Frankreich: am 29. April beherbergt die Stadt Reims in der Champagne Reims 2017, Le Sacre de Signal. Reims ist an sich schon eine eindrucksvolle Stadt, ihre Geschichte reicht zurück bis ins römische Reich, wie der Trailer zum Event unterstreicht. Das spiegelt sich auch in den „Will Attends“ wider, fast 600 sind es schon.

Am selben Tag, ebenfalls am 29. April 2017, findet im Vereinigten Königreich, in der Grafschaft Kent, The Kent Mega 2017 statt. Knapp 200 WAs weist das Listing aus, detaillierte Infos sind angekündigt.

Mai – Start der Mega-Event-Saison in Deutschland

Von der Insel aus, setzen wir unsere virtuelle Reise fort und kommen nach Bremerhaven, zum Event am Meer 2017, welches am 6. Mai den Auftakt der deutschen MEGA Events macht. Für das Event am Meer muss man kein Ticket erwerben, im Shop gibt es lediglich Merchandising Produkte. In Bremerhaven wurde auch schon 2015 das Mega am Meer ausgerichtet, und dieses Mal sind es schon bald 800 WA-Logs.

Wir bleiben in Deutschland und besuchen in Geldern zum zweiten Mal, nach 2014, das TipiTipiTap II. Über 450 Besucher werden am 20. Mai im Indianderdorf erwartet. Auf der Webseite zum Event hält man sich noch etwas bedeckt, auch der Shop und damit der Ticketverkauf sind noch nicht gestartet.

Vom Niederrhein geht es nach Süden ins kleine Saarland. Mit über 1.100 WA-Logs allerdings das MEGA Event in Deutschland mit dem aktuell größten Interesse! Das Orga-Team von Maije im Saarland schlägt schon relativ lange die Werbetrommel, das scheint sich in diesem Fall auszuzahlen. Die Webseite mit Infos, Tickets und Merchandising läuft ebenfalls schon eine Weile. Man merkt allenthalben wie engagiert das Team hinter diesem Event ist, es werden sämtliche Social-Media-Kanäle bedient, das habe ich in dieser Ausprägung so noch nicht gesehen, Hut ab! Am 27. Mai ist es dann soweit, und wir werden sehen ob die, durchaus berechtigten, Erwartungen erfüllt werden 🙂 .

Juni – Norwegen, Tschechien, Frankreich, Dänemark, Finnland

Eine Woche später, am 3. Juni, ist das Mega Vikingevent 2017 in Norwegen. Über 300 begeistern sich schon dafür und wie üblich kann man sich auch zu diesem Event auf der zugehörigen Homepage informieren.

Über 2000 km entfernt, finden am selben Wochenende die Terezin games 2017 in  Tschechien  statt. Bereits zum sechsten Mal steigt dieses traditionelle Mega-Event in Theresienstadt und lockt derzeit über 250 Teilnehmer. Während das Event-Listing mehrsprachig ist, hat man auf der Homepage darauf verzichtet.

Am darauf folgenden Wochenende, am 10. Juni finden auch wieder zwei Mega-Events statt: In Frankreich wird mit GeoNord 2017 – Oxygen, nach Erde (2015) und Wasser (2016) das dritte Element, die Luft, gefeiert. Passend zum Thema ist der Veranstaltungsort gewählt: es handelt sich um den Flugplatz von St. Omer, wo das Royal Flying Corps zuhause ist. Tickets gibt es im Shop für lau, es ist jedoch auch möglich das Event mit einem Support-Ticket zu unterstützen.

Das zweite Event des Tages ist das Randers Fjord Event 2017 in Dänemark. Hier sind die WAs ehe noch zurückhaltend, was daran liegen könnte, dass es bisher kaum weitere Infos gibt. 

Zum Midnight Sun Geocaching laden die Finnen am 17. Juni ein. Nördlich des Polarkreises, werden weit mehr 500 Geocacher in Lappland die Nacht zum Tage machen. Internationales Publikum kann sich hier in mehreren Sprachen informieren, das Programm steht noch nicht endgültig fest, doch das Naturerlebnis wird im Nationalpark auf jeden Fall nicht zu kurz kommen!

Juli – Frankreich, Finnland, UK

Zur Géolympiades #2 – Lapalud, Vaucluse, Provence geht es am 8. Juli wieder in den französischen Süden. Hier werden sich mehrere hundert Teilnehmer in verschiedenen Spielen und Wettkämpfen messen. 

Danach geht es wieder hoch in den Norden, mit der Porvoo CacheCon 2017 präsentiert sich Finnland am 15. Juli zum zweiten Mal MEGA-mäßig. Nicht weit von Helsinki befindet sich die Kunstfabrik, der Veranstaltungsort für die CacheCon in Porvoo. Mit über 600 Will-Attend-Logs, wird dieses Mega wohl wirklich gut besucht werden. 

Das älteste und größte jährliche Geocaching Event Englands, und das meisten wiederholte Event des Vereinigten Königreichs, ist Piratemania 10, am 29. Juli bei Cheddar. Bis jetzt haben sich über 100 Piraten angesagt.

August – UK, Deutschland, Portugal, Schweiz

Für das erste Mega des Monats August, muss man die britische Insel nicht verlassen: das Devon UK Mega 2017 findet ebenfalls in Südwest-England statt, hat aber mit über 250 Interessenten eine größere Zielgruppe als nur Piraten 😉 .  Hier soll das Naturlerlebnis im Vordergrund stehen.

Eine außergewöhnliche Eventlocation ist Austragungsort der Geocaching Days – Wege in die Vergangenheit: das Freilichtmuseum Molfsee, übrigens das größte Deutschlands, vor den Toren Kiels. Während 2015 in Xanten die römische Geschichte den Veranstaltungsort prägte, geht es in Molfsee um die norddeutsche Vergangenheit. Mehr dazu auf der Home-Page zum Event. Bisher verzeichnen die Geocaching Days rund 700 WAs.

Wie schon mehrfach in diesem Jahr, gibt es zeitgleich ein weiteres Event. Bei L❤️ve L❤️ve… Porto, in Portugals Norden dreht sich alles um die Liebe, und das auch schon zum vierten Mal.

Nun kommen wir zum Project Let’s Zeppelin 2017, und damit wieder nach Deutschland, nach Friedrichshafen am Bodensee. Noch weit über 200 Tage dauert es, bis sich die Pforten der Zeppelinwerft öffnen und bis dahin informiert das Orga-Team auf der Webseite über die aktuellen Entwicklungen. Über 900 Geocacher haben bereits ihre Teilnahmeabsicht bekundet, und es werden sicher noch viele mehr.

Eine Woche später beim MEGA Switzerland – Meeting Friends 2017, wird Frauenfeld in der Schweiz nach 2014 zum zweiten Mal die internationale Geocaching Gemeinschaft anlocken. Infos aus erster Hand gib es im Web.

September – Tschechien, Belgien

GREAT MORAVIA 2017, der Name deutet es schon an, ist nach aktuellem Stand (2.400+ WA-Logs) das größte Event des Jahres 2017 in Europa. Dass die tschechischen Geocacher großartige Events auf die Beine stellen können, haben sie schon mehrfach bewiesen und wenn es außerhalb von Deutschland mal ein GIGA-Event geben wird, dann, meiner Meinung nach, mit größter Wahrscheinlichkeit in Tschechien. Parallel dazu wird das GPS Maze Europe stattfinden. Aufgrund der Lage werden vermutlich viele Geocacher aus den umliegenden Länden Polen, Slovakei, Österreich und Ungarn erwartet. Es ist sicher spannend wie ein Ort mit gerade mal 2.300 Einwohnern diesen Ansturm von Geocachern am 3. September bewältigen wird, wobei das unvollendete Schloss Plumlov oberhalb des Stausee bestimmt eine beachtliche Location ist.

Den vorläufigen Abschluss der europäischen Megas bildet das GeoCoinFest Europe 2017 – Belgium in der Nähe von Brüssel. Am 16. September werden vor allem die Geocoin-Maniacs auf Wolken der Coinseligkeit schweben. Wie es sich für ein international ausgerichtetes Event gehört, ist die Homepage zum Geocoinfest vorbildlich in mehreren Sprachen verfügbar.

MEGA Event, Side-Events und mehr

Zu allen MEGA Events gibt es auch Side-Events, die jeweils vor und nach dem eigentlichen Hauptevent liegen. Darauf will ich hier jedoch gar nicht eingehen, die Listings und Infos dazu findet ihr auf den jeweiligen Homepages.

Auf jeden Fall wird auch 2017 wieder eine spannende, ereignisreiche MEGA Event-Saison bieten, und wenn es ein GIGA geben sollte, dann wird dieses, so wie es derzeit aussieht, nicht in Deutschland sein. Nach drei Jahren mit insgesamt vier GIGA-Events, scheint das Interesse an derart großen Events nachzulassen und es wird wohl, aller Voraussicht nach, beim MEGA Ausblick bleiben.

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. 5. Januar 2017

    […] MEGA oder was […]

  2. 8. Januar 2017

    […] – Kürzlich habe ich einen Ausblick auf die Mega Event Saison 2017 in Europa erstellt und bekam prompt Gemecker weil da Mega-Events fehlen würden. Z. B. Mega Phone VI, was lt. […]

  3. 25. Januar 2017

    […] mich ist das keine Überraschung, hat es sich doch schon im Dezember angedeutet, als ich den Mega-Ausblick für 2017 geschrieben habe. Außerdem sind die Geocacher, was man so hört, in der tschechischen Republik […]