Oregon 650t vs S4 Active

Immer wieder entstehen teils sehr lebhafte Diskussionen zum „richtigen“ Equipment für’s Cachen. Vor allem bei den verwendeten GPS Geräten scheiden sich die Geister. Die einen schwören ausschließlich auf dedizierte GPSr während die anderen auf Smartphones setzen. Nachfolgend findet ihr einen Vergleich auf Basis der technischen Daten. Ich habe mich dabei ausschließlich an den Angaben für das Garmin Oregon 650t orientiert und die Daten des Samsung S4 Active danebengestellt.

Oregon 650t vs S4 Active

Dieser Vergleich berücksichtigt nicht die kompletten technischen Eigenschaften beider Geräte, das S4 Active kann als Smartphone natürlich noch wesentlich mehr und ist flexibler weil der Anwender aus vielen verschiedenen Apps auswählen kann.  Die Tabelle zeigt eine Gegenüberstellung der Kernfunktionen aus Sicht von Garmin.

Garmin Oregon 650t Samsung S4 Active
Abmessungen, Gewicht und Leistung:
Abmessungen 6,1 x 11,4 x 3,3 cm 7,13 x 13,97 x 0,91 cm
Anzeigegröße 3 Zoll Diagonale 5 Zoll Diagonale
Anzeigeauflösung, B x H 240 x 400 Pixel 1.080 x 1.920 Pixel
Anzeigetyp Transreflexiver TFT-Farb-Touchscreen FHD TFT
Gewicht 209,8 g (7,4 Unzen) mit Batterien 153 g
Batterie NiMH-Akkupack (im Lieferumfang enthalten) oder 2 AA-Batterien (nicht im Lieferumfang enthalten); NiMH-Akku oder Lithium-Batterien empfohlen Lithium-Ionen-Akku mit 2.600 mAh
Betriebsdauer der Batterien 16 Stunden nutzungsabhängig
Wasserdichtigkeit IPX7 IPX7
Schwimmfähig Nein Nein
Hochempfindlicher GPS Empfänger Ja Ja
PC-Schnittstelle Mit Highspeed-USB und NMEA 0183 kompatibel USB 2.0, Bluetooth, WiFi
Karten und Speicher:
Basiskarte Ja abhängig von der verwendeten App (z. B. Locus, HERE)
Vorinstallierte Karten Ja (topografisch) Nein, beliebige Karten installierbar
Möglichkeit, Karten hinzuzufügen Ja Ja, beliebig, abhängig von der verwendeten App
Integrierter Speicher 4,4 GB 16 GB, davon ca. 10 GB frei
Akzeptiert Speicherkarten microSD™-Karte microSD™-Karte bis 64 GB
Wegpunkte 4000 abhängig von der verwendeten App
Routen 200 abhängig von der verwendeten App
Trackaufzeichnung 10.000 Punkte, 200 gespeicherte Tracks abhängig von der verwendeten App
Funktionen:
Automatische Routenführung (Abbiegehinweise auf Straßen) Ja (mit optionalen Karten für detaillierte Straßeninformationen) Ja, Google Maps oder HERE (inkl. Offline-Modus)
Elektronischer Kompass Ja (3 Achsen, Neigungskorrektur) Ja (3 Achsen, Neigungskorrektur)
Touchscreen Ja Ja
Barometrischer Höhenmesser Ja Ja
Kamera Ja (8 Megapixel, Autofokus, Digitalzoom, Blitz) Ja (8 MP, AF, Digitalzoom, LED-Blitz, verschiedene Fotoprogramme)
Geocaching-Modus Ja (papierlos) Ja (papierlos)
Kompatibel mit Custom Maps Ja Ja
Jagd- und Angelkalender Ja Ja, mit entsprechender App
Sonnen- und Mondkalender Ja Ja, mit entsprechender App
Flächenberechnung Ja Ja, mit entsprechender App
Benutzerdefinierte POIs (es können weitere POIs geladen werden) Ja Ja, mit entsprechender App
Übertragung von Gerät zu Gerät (Daten werden drahtlos mit ähnlichen Geräten ausgetauscht) Ja (zusätzlich Bilder und Custom Maps) Ja (per Bluetooth oder WiFi-Direkt Austausch beliebiger Daten)
Bildbetrachter Ja Ja
Mit Garmin Connect™ kompatibel (Online-Community zur Analyse, Klassifizierung und zum Austausch von Daten) Ja Ja, per Garmin Connect App
Preise
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers 519 € 509 €
Straßenpreis (Neugerät) 385 bis 450 € 320 bis 380 €

Keine Wertung!

Dieser Vergleich soll keine Bewertung darstellen, letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden welches Endgerät die eigenen Bedürfnisse am besten erfüllt.

Das könnte Dich auch interessieren...

4 Antworten

  1. Wie ist denn „hochempfindlicher GPS Empfänger“ definiert? Bezieht sich das auf den Chipsatz? Oder das GPS plus GLONASS empfangen werden?

    • webmicha sagt:

      Es bezieht sich wohl auf den Chipsatz, aber die Hersteller äußern sich ja nicht offiziell zu den verbauten GPS Chipsätzen. Von daher ist das erstmal Marketing-Blabla.

      Im Oregon 600 wurde ein Mediatek MT3332N idendifiziert, zum 650 bzw 650t konnte ich nichts finden. Möglicherweise im 650(t) ist der derselbe Chipsatz verbaut.

      Die Unterstützung von GPS und GLONASS ist mittlerweile Standard. Bei Smartphones kommt noch A-GPS dazu, Assistenzdaten aus den lokalen Daten der Mobilfunknetze. Das ermöglicht beispielsweise auch eine Lokalisierung mit dem Signal von nur einem Satelliten.

  2. badnerland sagt:

    So eine Gegenüberstellung an technischen Daten halte ich für völligen Blödsinn, beispielsweise die Displayauflösungen. Die Geräte unterscheiden sich ja in erster Linie im Grundkonzept und daraus resultierend in ganz anderer Hardware – so bspw. in der Displaytechnologie, im viel robusteren Gehäuse des Navis, im mobilen Internet beim Smartphone… Das aber geht aus der Tabelle gar nicht hervor.
    Auch finde ich die Geräteauswahl etwas merkwürdig. Einerseits Oregon 650t als teures Topmodell seiner Reihe, es gibt auch noch die billigeren Schwestern 650 (ohne Topo-Karte) und 600 (ohne Karte und ohne Kamera). Andererseits ein nicht mehr ganz aktuelles Smartphone. Das aktuelle S5 ist abgedichtet, eine Outdoorvariante davon (die beim S3 und S4 auch gegenüber dem Standardmodell in wichtigen Punkten schlechter war) gibt es nicht mehr.

    Insgesamt IMHO ein überflüssiger Beitrag, der dieses Blog nicht aufwertet. Lieber seltener etwas schreiben, dafür dann auch Lesenwertes.

    • webmicha sagt:

      Ich habe ja eingangs des Artikels geschrieben, dass der Vergleich nicht die kompletten Eigenschaften beleuchtet. Durch die Links auf die Produktseiten der Hersteller möge sich der geneigte Leser selbst ein Bild machen. Beide Hersteller bewerben ihr Produkt als Begleiter für Freizeit & Outdoor Aktivitäten und Geocaching fällt auch in diese Kategorie.

      Warum Oregon 650 vs S4 Active? Weil die Geräte etwa zeitgleich auf den Markt gekommen sind.

      Das S5 gibt es bereits als Active-Variante, auch wenn das S5 von Haus aus bereits IP67 zertifiziert ist. Wie das S4 Active hat auch das S5 Active Hardware Tasten unter dem Display und bekommt zusätzlich einen gummierten Rahmen.

      Ankündigung S5 Active für Europa von pocketnavigation.de