Kauftipp: Rollei Actioncam 4S

Nächste Woche gibt es in den Real-Märkten die Rollei Actioncam 4S 1080p zum Schnäppchenpreis von 149,00 €.

Rollei Actioncam 4S

Rollei Actioncam 4S

Technische Daten:

  • 8 Mio. Pixel
  • Videos in Full-HD-Auflösung (1080p)
  • 175º-Weitwinkel-Objektiv
  • wasserdicht bis zu 60 m
  • abnehmbares TFT-Display
  • Auto-Stand-by für niedrigen Stromverbrauch
  • microSD™-Kartenschacht bis zu 32 GB

inkl. Helmhalterung, Unterwasser-Schutzgehäuse, 4-GB-microSD™-Karte, Fernbedienung, Li-Ionen-Akku

Stand heute, konnte ich nirgends ein günstigeres Angebot für dieses Produkt finden, allerdings muss man schon selbst in einen Real-Markt gehen, die Actioncam gibt es nicht im Online-Shop.

Wer schon immer mal mit einer Actioncam geliebäugelt hat, kann hiermit günstig einsteigen. Mit diesen Geräten werden in der Tat hauptsächlich Videoaufnahmen gemacht und die Cam kann sogar Full HD mit 1080p, also in einer Auflösung von 1920×1080 Pixel.

Damit sollte sich auch das eine oder andere interessante Erlebnis beim Geocachen ausreichend gut festhalten lassen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Commander112 sagt:

    Wer mit ner Helm-/Actioncam liebäugelt sollte auf jeden Fall was gescheites kaufen. Dachte bei meiner ersten auch ich müsste unbedingt ne „günstige“ kaufen, nach den ersten paar Aufnahmen hat mich aber relativ schnell das „hinausgeworfene“ Geld für die Billige geärgert.

    Lieber nen Monat oder zwei mehr sparen und ne gescheite Cam wie z.B. ne GoPro, ne ReplayR7 oder ne Drift HD Ghost kaufen.
    Qualität kostet einfach Geld, auch wenn viele das nicht glauben!!!

  2. Max sagt:

    Die Actioncam 4S hatte ich zwar nicht in den Händen, aber das Einsteigermodell Youngstar 720p, hatte ich mal im Vergleich zur GoPro getestet. Grundsätzlich werden die Kameras wohl alle nur mit dem Namen Rollei gelabelt und von eine Noname-Firma hergestellt.
    Für den Einstieg sicherlich möglich, wenn man mit der Qualität zufrieden ist. Die Ernüchterung könnte sich dennoch vermutlich schnell einstellen, wenn man beim Bild genauer hinschaut.

    Zu beachten ist auch, dass die 4S nur 30 und 60fps, aber kein 25 oder 50 fps macht. Wenn man das mit anderem Kameramaterial beim Schnitt mischen möchte, muss man auf gleiche Bildraten achten.

    Ansonsten bekommt man bei der 4S recht viel fürs Geld, da u.a. das Display schon dabei ist und das Gehäuse ein Standardstativgewinde hat, somit stehen einem viele Befestigungsmöglichkeiten offen.