Ein paar Fakten – Giga Events im Vergleich

Giga Events im Vergleich

Stand heute gibt bzw. gab es bisher neun Geocaching Giga Events weltweit. Allein in Deutschland waren es bisher sechs an der Zahl. Daher will ich mal die Giga Events im Vergleich darstellen, allerdings rein auf Zahlen reduziert.

#1: Project MUNICH2014 – Mia san Giga!

6.700 WA-Logs aus 34 Ländern, 7.553 Attended-Logs, Teilnehmer aus 34 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 8. September 2013 als Mega (weil Project Event), Giga-Bedingung (3.000 WAs) am 25. April 2014, 229 Tage nach Publish, erfüllt.

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 86,6%, die Quote Attended/WA bei 112,7%.

#2: Mainz Gutenberg 2015

5.299 WA-Logs aus 31 Ländern, 6.270 Attended-Logs, Teilnehmer aus 31 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 17. April 2014, 500 WAs (Mega) am 22. Juni überschritten (nach 67 Tagen), 3000 WAs (Giga) am 6. März 2015, 333 Tage nach Publish.

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 86,9%, die Quote Attended/WA bei 118,3%.

#3: Project GeoXantike (2015)

4.115 WA-Logs aus 24 Ländern, 4.467 Attended Logs, Teilnehmer aus 22 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 16. August 2014 als Mega (weil Project Event), 3.000 WAs (Giga) am 27. März 2015, 223 Tage nach Publish

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 80,5%, die Quote Attended/WA bei 108,5%.

#4: Project Glück Auf 2016

5.802 WA-Logs aus 26 Ländern, 6.025 Attended-Logs, Teilnehmer aus 26 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 11. Juni 2015 als Mega (weil Project Event) mit 602 WAs, 3.000 WAs (Giga) am 14. Januar 2016, 217 Tage nach Publish

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 81,3%, die Quote Attended/WA bei 103,8%.

#5: GREAT MORAVIA 2017 (CZ)

4.730 WA-Logs aus 33 Ländern, 4.346 Attended-Logs, Teilnehmer aus 31 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 2. September 2016, 627 WAs (Mega) am ersten Tag, 3.000 WAs (Giga) am 16. Januar 2017, 136 Tage nach Publish

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 71,3%, die Quote Attended/WA bei 91,8%.

#6: GeoWoodstock 2018 (USA)

5.172 WA-Logs aus 29 Ländern, 4.650 Attended-Logs, Teilnehmer aus 25 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 27. Mai 2017, 500 WAs (Mega) am 2. Juni (nach 6 Tagen), 3.000 WAs (Giga) am 9. Oktober 2017, 135 Tage nach Publish

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 72,6%, die Quote Attended/WA bei 89,9%.

#7: Project Hamburg – Im Wandel der Zeit (2019)

5.415 WA-Logs aus 31 Ländern, 5.513 Attended-Logs, Teilnehmer aus 30 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 12. Mai 2018 als Mega (weil Project Event), 3.000 WAs (Giga) am 4. Januar 2019, 237 Tage nach Publish

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 82,3%, die Quote Attended/WA bei 101,8%.

#8: Berlin – Hauptstadt der Spione (2019)

4.418 WA-Logs aus 39 Ländern, 3.780 Attended-Logs aus 33 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 7. Juli 2018, 526 WAs (Mega) am ersten Tag , 3.000 WAs (Giga) am 20. Januar 2019, 197 Tage nach Publish

Die Teilnahmequote der WA-Logger liegt bei 70,2%, die Quote Attended/WA bei 85,6%.

#9: 20 Years of Geocaching Prague 2020 (2020)

4.646 WA-Logs aus 37 Ländern (Stand 4.1.20)

Publish am 1. Mai 2019, 932 WAs (Mega) am ersten Tag, 3.000 WAs (Giga) am 4. Juni 2019, 34 Tage nach Publish

Zusammenfassung

Das erste Giga, Project MUNICH2014, war bis dato auch das Größte. Sowohl bei der Anzahl der WA-Logs, als auch nach Attended-Logs. Beide Zahlen wurden danach nicht mehr annähernd erreicht.

Die besten Teilnehmerquoten hatte Mainz, hier haben sehr viel mehr Geocacher eine Teilnahme geloggt als angekündigt. Begünstigt wurde das durch die zentrale Lage und natürlich auch das GPS Maze. Sehr viele Cacher sind einfach spontan nach Mainz gefahren, auch weil es erst das zweite GIGA war.

Die meisten WAs am ersten Tag hat 20 Years of Geocaching Prague 2020 eingesammelt: 928.

Mit weitem Abstand am schnellsten, was das Erreichen des Giga-Status angeht ist 20 Years of Geocaching Prague 2020 mit 34 Tagen. Danach folgen GeoWoodstock 2018 (USA) mit 135 Tagen und GREAT MORAVIA 2017 mit 136 Tagen nach Publish.

GREAT MORAVIA war das erste Giga bei dem die Attended-Logs deutlich unter den WA-Logs lagen. Beim GeoWoodstock sowie beim Berliner Giga war das auch so und bei einigen Megas lässt sich das ebenfalls feststellen.

Berlin hat bisher die schlechtesten Teilnehmerzahlen eines Giga-Events überhaupt, nicht mal 3.800 Attended-Logs gab es. Und nur 70% derjenigen die ein WA geloggt haben, waren auch tatsächlich da. Die Quote der Teilnehmer gegenüber den WA-Logs insgesamt fällt, mit unter 86%, auch eher bescheiden aus.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. TombyOne sagt:

    Also hat Berlin demnach in Deutschland am schnellsten den GIGA Status erreicht. Und warum? Weil Berlin fetzt!

  1. 24. Januar 2019

    […] Gigantischer Vergleich […]

%d Bloggern gefällt das: