GeocachingBW-Gruppenchat @Telegram

Alles neu macht der Mai?

Nein, natürlich nicht! 😉 Aber eine Neuerung gibt es ab heute, nämlich den GeocachingBW-Gruppenchat bei Telegram. Bei Telegram handelt es sich um einen Messenger, der sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit erfreut. Nicht zuletzt deshalb, weil Telegram durch die Cloudsynchronisierung ohne Einschränkung auf mehreren Geräten verwendet werden kann und es echte Desktop-Clients für verschiedene Betriebssysteme gibt. Ein weiterer großer Pluspunkt ist, dass man miteinander chatten kann ohne die Telefonnummern austauschen zu müssen. Dazu reicht es in den Einstellungen einen Nickname zu definieren. Auch bei den Gruppenchats bleibt die Telefonnummer unsichtbar wenn kein direkter Kontakt zwischen den Teilnehmern besteht. Auf diese Weise ist es möglich Gruppen einfach zu erweitern, ohne dass jeder jeden kennen muss.

Neue Funktion: Einladungslink

Seit dem letzten Update gibt es nun auch die Möglichkeit per Einladungslink neue Teilnehmer für einen bestehenden Gruppenchat zu gewinnen. Hat man Telegram bereits installiert, wird man automatisch hinzugefügt. Alternativ muss man erst die App oder einen Desktop-Client installieren und kann dann teilnehmen.

Mehrwerte gegenüber Whatsapp

Durch die bereits erwähnte Cloudsynchronisation können neue Gruppenmitglieder lesen was in der Vergangenheit geteilt worden ist. Im WA-Gruppenchat sieht man nur die Inhalte ab dem Zeitpunkt des Beitritts. Während bei WA die Anzahl der Gruppenmitglieder auf 100 begrenzt ist, sind es bei Telegram doppelt so viele, also 200. Telegram macht auch keinerlei Einschränkungen beim Teilen von Dateien, es kann alles übertragen werden! Hat ein Telegram-Nutzer einen Nickname vergeben, kann dieser in einem Gruppenchat mit dem vorangestellten „@“ zur direkten Ansprache markiert werden, eine Funktion die man von Twitter kennt.

Telegram hat außerdem deutlich kürzere Entwicklungszyklen als WA, was der Qualität der Apps und Clients zugute kommt, sowie eine dezentrale Server-Infrastruktur. Das Headquarter von Telegram befindet sich übrigens in Berlin (Deutschland).

Aus verschiedenen Gründen habe ich mein WA-Konto nach der Übernahme durch Facebook gelöscht und trotzdem ist mir der größte Teil meiner Kontakte erhalten geblieben. Sei es dadurch, dass diese ebenfalls auf Telegram umgestiegen sind, oder einfach weil sie mehrere Messenger parallel nutzen. Ich selbst verwende neben Telegram auch Threema und Textsecure, allerdings ist bei diesen Diensten die Zahl der Kontakte recht überschaubar.

Aus meiner Sicht gehört Telegram zu den komfortabelsten Messengern und die gefühlte Sicherheit ist höher als bei Whatsapp. Damit einher geht der Eindruck, dass die Privatsphäre auch besser geschützt ist, schließlich hat Telegram kein Interesse daran den Dienst (zumindest nicht in naher Zukunft) zu kommerzialisieren. Das ist möglich weil die Finanzierung auf Grund einer ziemlich großen „Spende“ der Gründer auf längere Zeit gesichert ist.

GeocachingBW-Gruppenchat bei Telegram

Wer Interesse hat unserem Gruppenchat beizutreten, kann einfach mit dem Smartphone den folgenden QR-Code scannen und dem enthaltenen Einladungslink folgen.

Achtung, der QR-Code wurde aktualisiert und enthält einen neuen Link!

Damit bekommt ihr den direkten Kontakt zum Team von GeocachingBW und anderen Geocachern.
Ich bin gespannt wer sich auf diese Weise melden wird 🙂

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. 23. März 2017

    […] ich mit der Orga vom Event mit dem Frosch ein kleines Interview geführt. Das Ganze haben wir als Live-Chat mit Telegram gemacht, was für mich den Vorteil hatte, dass ich den Gesprächsverlauf direkt übernehmen konnte. […]