Das Event: GeoHolidays – Abflug

Am Flugplatz

Passend zum Eventnamen „GeoHolidays – Abflug“  war die Location: am Sonntag, dem 15. September begab sich eine Schar Reisender zum Flugplatz Kehl-Sundheim.

DSC_5672 KopieTolles Listing und kreative Website

Bereits das Listing war vielversprechend und wies auf eine extra für das Event konzipierte Website hin. Dort konnte man sich stilecht über Boardingzeiten und Reiseverlauf informieren.  Die Reiseleitung, welche aus einer Gruppe Geocachern bestand, hatte sich für den Tag zahlreiche Highlights ausgedacht.

Highlights für das Event

Fünf Caches waren, aus allen Himmelsrichtungen kommend, schon vor einigen Wochen ausgelegt worden, die auf das Event hinwiesen. Wer sich ins Logbuch eintrug, hatte die Gelegenheit einen QR-Code zu scannen und somit an der Verlosung besonderer TBs teilzunehmen.

Wie man sich am besten reisefähig kleidet, haben die Veranstalter vorab auf ihrer Website gezeigt und luden alle Teilnehmer zu einem Kostümwettbewerb ein.

Mit Buchung der Reise erhielt man nach Überweisung an das Reisebüro sogar „fast echte“ Tickets zum Ausdrucken.

DSC_5609 KopieStilechtes Boarding

Wuselmann und ich waren gespannt was uns erwarten würde. Der Auftakt war schon mal sehr gelungen. Die Idee, mit einem Koffer einzuchecken , fand ich gar nicht so schlecht. War mir doch so die Schlepperei der Kamera und der ECA erspart geblieben.

Vor der Abflughalle staunten wir nicht schlecht. Die Crew erwartete uns stilecht in passendem Outfit: die Herren in weißen Pilotenhemden mit goldschwarzen Schulterklappen, die Damen in Stewardessenkostümen und Hosenanzügen.

Vor dem Abflug KopieVerrückte Reisende an Pakettischen

Man erhielt einen Umschlag mit den Bordunterlagen, welche man für den Flug benötigte. Die Tische in der Halle waren toll gedeckt: mit Packpapier umschlungen und Schnur umknotet, sahen sie mit Aufschriften und bunten überdimensionalen Briefmarken (die natürlich Flugmotive trugen) aus wie echte Riesenpakete! An den Tischen saßen  gar wild gekleidete Geocacher. Neoprenanzug kombiniert mit Klettergurt und alubezogenem Helm, Strumpfhosen mit Giraffenmuster und pinkfarbene Stirnbänder waren zu sehen. Ein Geocacher war sogar als Reviewer verkleidet !

Besonders nett fand ich den Event TB: ein echtes Sissycacher-Krönchen, dass glitzerte und blinkte!

Event-TBSafety Ballet für alle

Doch zunächst mussten sich alle Passagiere dem safety ballet unterziehen, bei dem natürlich jeder mitmachen durfte. Sogar echte Sauerstoffmasken und Schwimmwesten waren hier übrigens im Einsatz. Die Halle bebte vor Lachen und Begeisterung!

DSC_5593 KopieNeue Caches

Bereits am frühen Morgen war ein passender Multi veröffentlicht worden. Damit es auch auf der Reise nicht langweilig wurde, gab es zur Bespassung zwei neue Mysteries, welche sich natürlich mit Themen um Flugsicherheit und Geographie beschäftigten. Auch diese waren wieder toll aufbereitet, so dass das gemeinsame Suchen nach der Lösung richtig Spaß gemacht hat. Die errechneten Koordinaten wurden in vorbereitete Logblätter eingetragen, welche sich bei den Bordpapieren befanden.

Neuer MysteryEchte Rundflüge

Besonders spannend war natürlich der Live-Flug in einem kleinen Motorflugzeug, den ich gebucht hatte. Als ich das kleine Flugzeug sah, war ich schon ein wenig erschrocken, ich hatte es mir größer vorgestellt. Doch gemeinsam mit dem Team Oensfisch wurde der Rundflug ein unvergessliches Erlebnis.

Vor dem RundflugSpiele für groß und klein

Kaum wieder gelandet, begann schon das „Saftschubsrennen“. Auf Zeit konnte man hier ein fahrbares Tablett geschickt um und über Hindernisse balancieren um in das Auswahlverfahren zur Stewardessenausbildung zu gelangen. Und natürlich konnte man auch für die Prämierung der besten Urlaubsoutfits voten!

DSC_5614 KopieBordmahlzeit und passender Abschied

Nach all den Anstrengungen war es dann auch Zeit für die Bordmahlzeit, die mich mal wieder zum Staunen brachte: natürlich wurde das Essen in Aluschalen ausgeteilt und jeder erhielt einen kleinen Plastikbecher mit eingeschweisstem Plastikbesteck sowie zwei Kekshäppchen. Diese Details haben mich schon den ganzen Tag begeistert, einfach toll gemacht!

Bordmahlzeit2

Nach der Preisverleihung durften alle Reisegäste noch gemeinsam kleine Papierflieger falten, die zum Abschied gemeinsam gestartet wurden.

DSC_5719 KopieDank an die Reiseleitung

Ein wahrlich tolles Event. Es war anders, als die meisten anderen Events, die ich bisher besucht habe. Durchorganisiert und perfekt geplant von Anfang bis zum Ende war dennoch Raum für Gespräche und Unterhaltungen und es war schön, sich auch mit den Geocachern aus dem Freiburger Raum und aus Frankreich auszutauschen.

Ein ganz, ganz dickes Lob für die absolut perfekte, unglaublich detailgetreue Organisation,  für die vielen kreativen Ideen, die liebevoll ausgearbeitet wurden, muss der Reiseleitung hier ausgesprochen werden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Stunden Vorbereitung hier verwendet wurden, um uns Reisenden einen solch tollen Tag zu bereiten!

DSC_5726 Kopie

Liebe/r chapeman, elmi.de, hartehunde, melodie1971, navisale und webmicha,

Tausend Dank für eure große Mühe! Das war wirklich spitze!!!

Dass ich so nicht alleine denke, beweisen die begeisterten Logs der  anderen Flugpassagiere!

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Frank sagt:

    Wow, was es alles so für Geocaching-Events gibt. Also dieses Event ist bis jetzt das Beste, was ich so im web gelesen habe, klingt echt nach en super Tag Sehr cool natürlich, dass es so Detailverliebt war. 🙂