Geocaching Rückblick 2019

Geocaching Rückblick 2019

Vor kurzem hat das GeocachingHQ den Geocaching Rückblick 2019 und einige Zahlen veröffentlicht. Zwar wirkt der Rückblick des GeocachingHQ auf den ersten Blick beeindruckend, doch relativiert sich dies im Vergleich zu den Vorjahren.

Fundlogs

Die größte Zahl betrifft die Anzahl der Fundlogs: 66.913.927 (66,7 Mio) mal wurde in 2019 ein Fundlog geschrieben. Hier zeigt sich bereits ein deutlicher Rückgang, denn in 2018 waren es noch 71.399.308 (71,4 Mio). Weitere drei Jahre zuvor, 2015, waren es sogar über 88 Mio Fundlogs!  Das entspricht einem Rückgang von rund 25%.

Neue Caches

Eine weitere interessante Zahl ist die Anzahl der neu ausgelegten Geocaches. 2019 waren das rund 390.000. Auch hier gibt es gegenüber den über 588.000 dem Jahr 2015 einen starken Rückgang, nämlich rund 34%. Leider schweigt sich das GeocachingHQ darüber aus wie viele dieser Caches schon wieder archiviert sind.

22.522 Geocacher haben letztes Jahr ihren ersten Cache versteckt, das sind 1.350 weniger als 2018.

Events

Die Gesamtzahl der Events ist in 2019 ebenfalls um gut 600 gesunken und erreicht den Wert von 42.398. Allerdings darf man für 2020 davon ausgehen, dass es mehr werden. Es soll nach dem Willen des GeocachingHQ schon allein 20.200 Jubiläums-Events geben, denn wir feiern heuer 20 Jahre Geocaching.

Weitere Zahlen

Leider kann man die weiteren Zahlen nicht vergleichen, denn sie wurden jeweils nur einmalig veröffentlicht.

Laut dem GeocachingHQ haben 1,6 Mio Geocacher in 2019 mindestens einen Cachefund geloggt und gelten somit als aktive Geocacher. Als 2017 der dreimillionste Geocache veröffentlicht wurde, wurde noch von 7 Mio aktiven Geocachern gesprochen, allerdings ohne Angabe dessen, was “aktiv” ausmacht.

Im Schnitt hat ein Cacher 41 Funde geloggt. Da man weiß, dass es nicht wenige Cacher gibt die hunderte und tausende von Geocaches im Jahr finden, dann müssen es recht viele sein, die wenig bis min. 1 Cache loggen. Würde man einen aktiven Geocacher mit min. 1 Fund / Monat definieren, wären es wohl deutlich weniger als 1,6 Mio.

Cacher mit den meisten Fundlogs 2019

Quelle: project-gc.com

Allein 10 Cacher sind für 138.659 Fundlogs verantwortlich.

248 Cacher haben mehr als 5000 Fundlogs in 2019 geschrieben. Und mindestens 10.000 Geocacher haben mindestens 1.085 Geocaches als gefunden geloggt. An dieser Stelle versagt die Statistik von project-gc.com weitere Auskünfte ;-).

Ist nun die Geocaching Community geschrumpft? Das können wir nur vermuten, denn es gibt, wie schon erwähnt, keine belastbaren Zahlen die man zum Vergleich heranziehen könnte. Für das Jahr 2015 wurden mal über 15 Mio Geocacher (Geocaching Accounts) kommuniziert. Selbst wenn diese Zahl deutlich, sagen wir auf 20 Mio, gestiegen sein sollte, würde es bedeuten, dass nicht einmal einer von zehn Accounts wirklich aktiv ist.

GeocachingHQ hält sich bedeckt

Wie immer sind die Zahlen aus Seattle mit Vorsicht zu genießen. Wie es scheint, will das GeocachingHQ es tunlichst vermeiden eine Vergleichbarkeit herzustellen. Die entsprechenden Key Performance Indicators (KPIs) werden sicherlich intern vorliegen, aber damit geht man natürlich nicht in die Öffentlichkeit. Tatsächlich wäre es schon interessant zu sehen, ob sich die ganzen Aktionen, die vom GeocachingHQ kommen, in irgendeiner Weise auszahlen.

 

 

 

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.