Geocacher stirbt in Hannover

Wie die Hannoversche Allgemeine Zeitung und Neue Presse berichten ist am Sonntagmittag die Leiche eines Mannes in der Graft in Hannover-Herrenhausen gefunden worden. Ersten Ermittlungen zufolge handelt es sich um einen Geocacher, bei dem Toten wurden entsprechende Utensilien gefunden.

Möglicherweise ist der Mann beim Versuch einen Geocache an einer Brücke zu finden ausgerutscht und ins Wasser gefallen. Die Polizei geht von einem Unfall aus, welcher in diesem Fall tödlich ausging. Genaue Erkenntnisse darüber wie es zu diesem tragischen Unglück kam liegen noch nicht vor, ein Fremdverschulden wird vorerst ausgeschlossen.

Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen.

Das könnte Dich auch interessieren...