Leaked: Samsung Galaxy S8 Active

Samsung Galaxy S8 active

Die Gerüchte scheinen sich zu bestätigen, Samsung baut mit dem Galaxy S8 Active auch dieses Jahr wieder eine Outdoor-Version seines Smartphone-Flaggschiffes. Jedenfalls überschlagen sich die einschlägigen Webseiten und Online-Magazine seit einigen Stunden mit Meldungen dazu, denn neben einem Hands-On-Video sind auch neue Bilder aufgetaucht.

Allerdings gibt es noch nicht viel mehr Details, wir zählen mal auf was bisher an Unterschieden bekannt ist:

  • der Bildschirm ist flach, ist also kein Edge-Display
  • die Displaygröße soll 5,8″ sein
  • das Seitenverhältnis soll 18,5:9 sein (20,5:9 beim S8 bzw. S8+)
  • Gehäuse aus Metall und PolyCarbonat mit verstärkten Ecken
  • Akku mit 4000mAh
  • keine physischen Tasten wie bei den Vorgängermodellen

Ansonsten soll das S8 Active dieselben technischen Spezifikationen haben wie das S8 / S8+, das soll auch für den Preis gelten

Robustheit statt Eleganz

Natürlich kann ein Smartphone das in Bezug auf Robustheit US-amerikanische Mitlitärstandards nicht mit einem eleganten Design glänzen. Doch darauf kommt es der potenziellen Zielgruppe auch eher nicht an. Überhaupt tut sich Samsung schwer damit, die Active-Reihe zu vermarkten, denn in den letzten Jahren waren diese nur beim US-Mobilfunkanbieter AT&T zu bekommen. Ob sich das dieses Mal ändern wird ist bisher nicht bekannt, auch die offizielle Bestätigung durch Samsung für das Gerät als solches steht noch aus.

Ich selbst hatte zuletzt das S4 Active aus der Reihe, denn die Nachfolger S5/S6/S7 Active waren in Deutschland nicht mehr erhältlich. Warum Samsung bzgl. der Active-Modelle mit AT&T eine exklusive Partnerschaft eingegangen ist, entzieht sich meiner Kenntnis, denn auch außerhalb der USA dürfte es einen Markt für derartige Geräte geben. Schließlich sind hierzulande auch Smartphones von Caterpillar oder Cyrus erhältlich, und das zu je nach Modell zu durchaus stolzen Preisen, die einem hochwertigen GPSr nicht nachstehen. Samsung beschränkt sich jedoch auf die XCover-Serie, die für Geocacher zwar eine interessante Alternative sind, preislich und technisch jedoch eher im Einsteigerbereich bzw. Mittelfeld angesiedelt sind.

Es bleibt spannend, die nächsten Tage bringen vermutlich weitere Details ans Licht und über kurz oder lang wird sich bestimmt auch Samsung äußern.

 

Das könnte Dich auch interessieren...