Über 3 Millionen Geocaches – Etwas Statistik

3 Millionen Geocaches

Die meisten von euch haben es sicher schon mitbekommen, seit dem vergangenen Wochenende gibt es mehr als 3 Millionen Geocaches auf unserem Planeten. Und weil es mit einem neuen Souvenir zu diesem Anlass nicht genug ist, hat das Geocaching HQ auch ein paar Zahlen veröffentlicht.

Zahlen & Daten I

Im letzten Jahr soll in jeder Minute an allen Tagen ein Geocache versteckt worden sein. Das wären dann 527.040 neue Geocaches gewesen.

Aktuell gibt es etwas mehr als 360.000 Cache Owner, und im Schnitt betreuen diese 8 Geocaches. Ein starkes Drittel (37%) der Cache Owner betreiben Geocaching schon mindestens fünf Jahre lang.

Verteilung der Geocaches

Geocaching ist auf der ganzen Welt verbreitet, allerdings gibt es sehr große Unterschiede was die Verbreitung und damit Cachedichte angeht.

Verteilung der Geocaches in der Welt

  1. Europa – 1,45 Mio Geocaches
  2. Nordamerika – 1,32 Mio Geocaches
  3. Ozeanien – 141 k Geocaches
  4. Asien – 60 k Geocaches
  5. Afrika – 20 k Geocaches
  6. Südamerika – 6 k Geocaches
  7. Antarktis – 48 Geocaches

Man sieht ganz deutlich, dass Geocaching vor allem in der industrialisierten, westlichen Welt verbreitet ist. Selbst in Australien & Co. gibt es noch mehr Geocaches als in Asien, Afrika und Südamerika zusammen. Das heißt die Verbreitung von Geocaching korreliert nicht mit der Weltbevölkerung. Das eröffnet vor allem in Asien ein riesiges Potenzial, sprich wie in vielen anderen Märkten verlagert sich das Wachstum über kurz oder lang gen Osten.

Zahlen & Daten II

Laut dem Geocaching HQ gibt es seit Beginn über 585 Millionen Fund- bzw. Attended Logs und seit Einführung der Favoritenpunkte in 2009 wurden über 22 Millionen davon vergeben.

Übrigens, um alle 3 Mio Geocaches zu finden, wäre man bei einer Fundrate von 10 pro Tag, 822 Jahre unterwegs. Dabei käme man derzeit auf 191 (von 193) Länderpunkte.

Und noch was: der älteste, bisher nicht als gefunden geloggte Geocache, wurde 2001 in Venezuela versteckt. Da es kein Fund-Log gibt, weiß natürlich auch niemand, außer dem Owner, ob es diesen Cache überhaupt (noch) gibt. Jedoch wird im Durchschnitt ein Geocache etwa 25 Mal pro Jahr gefunden.

Der meistgefundene Geocache (nein, es ist nicht die Lego-Giraffe in Berlin) bringt es dagegen auf ca. 6000 Besucher pro Jahr!

Im letzten Jahr wurden fast 430.000 Trackables bewegt. Diese Zahl dürfte natürlich wieder Spekulationen zum Reichtum von Groundspeak befeuern, genauso wie die nächste Zahl, denn angeblich zählt die weltweite Geocaching Community 7 Mio aktive Mitglieder (Preisfrage: wie viele davon sind PM?  😎 ).

Desweiteren gibt es weltweit nahezu 200 Geocaching Organisationen (Vereine, Verbände) die sich für Geocaching einsetzen.

Entwicklung der Events

Im letzten Jahr gab es über 35.000 Events. Leider ist die Zahl der Besucher aus der nachfolgenden Grafik nicht ersichtlich. Es wird ja anderweitig kolportiert, dass die Zahl der WA-Logs, und damit der Besucher rückläufig sein soll. Ich kann dazu nichts sagen, es fehlen verlässliche Quellen.

Entwicklung der Geocaching Events (Anzahl)

Zahlen & Daten III

Kommen wir zu den Volunteers (ehrenamtliche Helfer). Über 400 aus über 40 Ländern unterstützen als Reviewer und Moderatoren das Geocaching HQ. Sie helfen mit die Webseiten und Apps in anderen Sprachen verfügbar zu machen und betreuen hunderte von Online Diskussionen in verschiedene Foren.

Den originalen Artikel (englisch) findet ihr im Geocaching-Blog. Das Zahlenmaterial basiert auf Daten vom 18. April 2017.

Das könnte Dich auch interessieren...

6 Antworten

  1. JR849 sagt:

    3 Millionen auf gc.com, nicht weltweit. 😉

    • webmicha sagt:

      hm… geocaching.com ist doch weltweit, oder nicht? 😉

      • JR849 sagt:

        Das schon, aber man müsste die Caches von Opencaching und diverse anderen Plattformen auch noch dazuzählen. Sind zwar nicht sehr viele aber die 3 Millionen beschränken sich nur auf geocaching.com. 😉

        • webmicha sagt:

          Klar gibt es noch andere Plattformen, aber sind die wirklich relevant? Oder anders ausgedrückt: sind dort eine signifikante Anzahl von Caches gelistet die es bei GC nicht gibt?

          • JR849 sagt:

            Ich bin mir nicht sicher wieviele OC-Only-Caches auf den einzelnen OC-Seiten gibt. Dürften vermutlich nicht signifikant viele sein, aber damit hätten wir die 3 Millionen-Grenze sicher schon Anfang des Jahres erreicht. 😉

          • webmicha sagt:

            Ob die 3 Mio im Januar oder April erreicht worden wären ist mir persönlich ziemlich egal 😉 . OC ist für mich persönlich auch nicht relevant, diese Plattform hat es m. E. einfach über Jahre versäumt sich von GC so zu differenzieren, dass sie eine echten Mehrwert hätte. Aber das ist ein anderes Thema…