Frostengel wird Rostengel

Verlegung wegen schlechten Wetters

Da für Sonntag Regenwetter vorausgesagt war, wurde das Event „Frostengel wird Rostengel“ anlässlich des 30. Geburtstags von Frostengel, einem in der Karlsruher Cachergemeinde wahrlich bekannten Dosensucher und Rätselerfinder, einen Tag vorverlegt.

So traf sich am Samstag, dem 16. Januar um 15 Uhr eine hartgesottene Cachertruppe, die freudig dem ersten Grillevent der Saison entgegen sah. Von frühlingshaften Temperaturen konnten man wahrlich nicht sprechen. Aber bei dem Schnee der letzten Tage waren alle froh, dass es keine Minusgrade hatte und die Sonne tatsächlich ab und zu heraus schaute. Man wärmte sich am offenen Feuer und auch das rundgebackene Stockbrot gab behagliche Wärme an kalte Hände ab. Die mitgebrachten Leckereien, die von Pi-Muffins bis hinzu Steaks, Würstchen und Süßigkeiten reichten, wurden redlich geteilt.

Pi-Muffins

Pi-Muffins

Publish des Geburtstagscaches

Um 16 Uhr gab es passend zum Event einen Geburtstagscache von Noogi und Dagi, dessen Publish die gesamte Cachermeute, angeführt vom Geburtstagskind, in den nahen Wald lockte. Frosti-Rosti war hier anschaulich dargestellt: trotz seines fortgeschrittenen Alters ließ es sich der Jubilar nicht nehmen, die Dose persönlich aus dem T 4 Gelände zu bergen. Zahlreiche Cacher freuten sich über den vermeintlichen „Team-FTF“ ;-)“.

Lebendes Logbuch

Der größte Hit der Festivität stellte jedoch das „lebende Logbuch“ dar. Alle signierten auf der, bei den Temperaturen, tapfer präsentierten Haut von Frostengel, der hiermit seinem Namen alle Ehre machte. Bei den Logs wurde auch nicht vor der Verwendung von Stempeln und Aufklebern zurück geschreckt. Bis in die Abendstunden ließ es sich der „alte Sack“ (wie sich der Owner selbst bezeichnete) nicht nehmen, immer wieder seinen faltenfreien Oberkörper zu zeigen. Hier muss auch noch erwähnt werden, dass dieses Logbuch sogar getrackt werden konnte war!

peRaus und Knoepfchendruecker unterschreiben

peRaus und Knoepfchendruecker unterschreiben

Gäste von nah und fern

Bis in die Abendstunden trafen Gäste ein um zu gratulieren und die netten Gespräche hörten nicht auf. Gegen 21.30 verließen dann auch die ganz Hartgesottenen das Festgelände.

Folgender Log von Wuselmann spricht bestimmt allen aus dem Herzen:

Ein paar Leute trafen sich zum Fest,
alt war einer, jung der Rest.

Gesicht gezeichnet von zig Falten,
tja, jetzt bist du auch im Klub der Alten.
Auf Zahnausfall stell dich bald ein
und manches and’re Zipperlein.
Dein neuer Sekt heißt Blasentee
und manche Knochen tun schon weh.
Das wird bald schlimmer, glaub es mir,
das Siechtum zehrt und nagt an dir.

Was ich vor dem Event so hörte, meine Fresse,
klang statt nach Geburtstag eher wie ’ne Totenmesse.
Aufgebahrt, verscharret bald,
wie heißt der Gruß? „Bis bald im Wald“?
Mein lieber Jochen, lass dir sagen:
lass dich nicht von Jahren plagen!
Freu dich lieber jeden Tag,
dass auf der Welt dich jemand mag.
Mit Zahlen spiel nur, wenn’s um Koordinaten geht
und schau nicht was in deinem Perso steht.
Erlauben darf ich mir die Worte, diese weisen,
denn ich gehör‘ schon eher zu den Greisen.

Quatsch zu machen, viel zu lachen,
das sind wahrlich solche Sachen,
die dem Alter Schrecken nehmen.
Brauchst dich daher nicht zu grämen.

Unfug machen, nennt sich deine Tugend
-und sowas zählt doch klar zur Jugend.

Schluss ist jetzt, mit all dem Reden!
Lieber Jochen: Frohes Leben!

Das gesamte Team von Geocaching in Baden schließt sich den Geburtstagsgrüßen an (auch wenn diese z. T. bereits persönlich ausgesprochen wurden).

Das könnte Dich auch interessieren...