Virtual Rewards – Was ist draus geworden?

Geocaching Virtual Rewards

Letztes Jahr im Sommer verkündete das GeocachingHQ die Geocacher mit Virtual Rewards zu belohnen. Damit wurden weltweit 4000 Geocacher beglückt. Ihnen wurde die Möglichkeit gegeben, innerhalb eines Jahres, einen neuen Virtual Cache zu veröffentlichen.

Dass diese Aktion nicht nur Freude in der Geocaching Community auslöste wurde schnell klar. Leider war die Vergabe dieser Belohnung an intransparente Kriterien geknüpft. Und wie sonst auch, hielt sich das GeocachingHQ in der Folge dazu weiterhin bedeckt. So blieb die Auswahl derjenigen, die einen Virtual Reward an Hand eines ominösen Algorithmus zugesprochen bekamen, auch im Nachhinein Gegenstand zahlreicher Diskussionen.

Ein Drittel macht nicht mit

Nachdem also vom 24. August 2017 bis zum 24 August 2018 etwa 4000 Geocacher die Möglichkeit hatten einen neuen Virtual Cache einzureichen, wollte ich doch mal wissen wie viele davon Gebrauch gemacht haben. Die Zahl hat mich überrascht. Nur etwa zwei Drittel von den 4000 möglichen Virtuals wurden tatsächlich veröffentlicht. Um genau zu sein 2.669 neue Caches ergab die Verteilung von 4000 Virtual Rewards, das entspricht einer Quote von 67%.

In Deutschland wurden 473 neue Virtual Caches veröffentlicht. Ich hatte mal von 600 Belohnten hierzulande gehört, da wäre die Quote mit 78% doch um einiges besser.

Übrigens wurden 14 (3 in Deutschland) dieser Virtuals schon wieder archiviert. Und Mitte August hat sich sogar ein Geocacher auf Twitter beschwert. Es würden sowenig davon Gebrauch machen und den Virtual-Liebhabern neue Virtuals vorenthalten. Die verbleibenden zwei Wochen hatten es aber auch nicht mehr rausgerissen 😉 .

Verteilung in Deutschland

Mehr als ein Fünftel der neuen Virtuals, nämlich 94 befinden sich in Nordrhein-Westfalen, gefolgt von Bayern mit 64 und Niedersachsen mit 56. Baden-Württemberg ist von den Flächenstaaten auf Platz 5 mit 51 neuen Virtuals.

Ürigens: in Deutschland sind derzeit insgesamt 611 Virtual Caches gelistet. Zieht man die 473 neuen ab, hatten wir davor 138 Virtuals. Da soll nochmal einer sagen, die Aktion des GeocachingHQ hätte nichts gebracht.

Das könnte Dich auch interessieren …

1 Antwort

  1. GeoGeorg sagt:

    Hallo Webmicha,
    das ist ja eine interessante kleine Statistik, die Du da erhoben hast. An der Stelle möchte ich nur noch hinzufügen, dass evtl noch mehrere von deutschen Cachern in unseren Nachbarstaaten gelandet sind. Ich kenne schonmal zwei. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.