Grenzüberschreitend Cachen mit dem KVV

Bildquelle: KVV 

Heute hat der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) eine Pressemitteilung veröffentlicht, die auch für uns Geocacher interessant ist. Interessant deshalb, weil der KVV ein neues Angebot vorstellt, das die Möglichkeit eröffnet mit Tagespauschalen das nördliche Elsass, von Karlsruhe aus, preisgünstig und umweltfreundlich zu erreichen. Im Elsass gibt es viele schöne Geocache-Touren und mit Alsace Geocaching eine aktive Community. Diverse Stammtische im Elsass können dann auch ohne Auto erreicht werden.

Überhaupt ist der PAMINA-Raum eine der schönsten und vielfältigsten Regionen und reich bestückt mit Geocaches.

Wer sowieso KVV-Kunde ist und schon eine Netzkarte (z. B. KombiCard) hat, für den ist das neue Tarifangebot besonders attraktiv, denn es müssen dann keine zusätzlichen Tageskarten für die Nutzung des Netzes auf deutscher Seite gelöst werden.

Die Pressemitteilung des KVV vom 11. Juli 2016 im Wortlaut:

Neue Tickets verbessern Mobilität ins Elsass

Bienvenue en Alsace: Mit einem neuen Ticketangebot können Kunden des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) zukünftig an Wochenenden und Feiertagen die Regionalbahnen und -busse im nördlichen Elsass nutzen. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen dem KVV, der Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH, dem Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd (ZSPNV) und den französischen Partnern, der staatlichen französischen Eisenbahngesellschaft SNCF und der Région Alsace Champagne-Ardenne Lorraine.

„Ich freue mich, dass wir unseren Kunden mit dem neuen Angebot diese attraktive Nachbarregion mit ihren vielen Ausflugszielen zukünftig näherbringen und die tarifliche Zusammenarbeit mit dem VRN weiter ausbauen, so dass die Grenzregionen weiter zusammenwachsen“, erklärte Dr. Alexander Pischon im pfälzischen Neustadt.

Dort stellte der KVV-Geschäftsführer heute das neue Tarifangebot TicketPlus Alsace zusammen mit Dr. Frank Mentrup (Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe), Werner Schreiner (Beauftragter für grenzüberschreitende Zusammenarbeit des Landes Rheinland-Pfalz), Volkhard Malik (Geschäftsführer VRN), Dr. Winfried Hirschberger (Verbandsvorsteher ZSPNV) und Michael Heilmann (Verbandsdirektor ZSPNV) vor.

Details zum neuen Ticket

Mit dem TicketPlus Alsace können KVV-Kunden samstags, sonntags und feiertags alle Züge des Regionalverkehrs im Département Bas-Rhin nutzen. Die Ergänzungskarte gilt ab dem 01.12.2016 in Kombination mit den KVV-Fahrscheinen Regiosolo, Regioplus, KombiCard, Karte ab 65 und Firmenkarte bei der Anreise ins Elsaß via Wörth – Lauterbourg oder via Winden – Wissembourg.

Neben den Zügen des Regionalverkehrs können mit dem Anschlussfahrschein auch die Busse des Regionalverkehrs (Cars TER) genutzt werden, die im Nordelsass insbesondere zwischen Haguenau/Hagenau und Niederbronn-les-Bains/Bad Niederbronn verkehren.

Erhältlich ist das TicketPlus Alsace ab Dezember an den Fahrkartenautomaten im KVV-Gebiet.

Das Ticket für Einzelpersonen kostet 7,50 Euro, die Tageskarte für Gruppen von bis zu fünf Personen 15 Euro. So lassen sich umweltfreundlich und preisgünstig Ausflugsziele wie die Metropole Straßburg oder das gemeinsame Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen erkunden. Südlichster Bahnhof ist Sélestat/ Schlettstadt. Von hier verkehren auch Ausflugsbusse zur Hohkönigsburg (eigener Tarif). Mehr Informationen zu den interessantesten Ausflugszielen werden KVV und VRN ihren Kunden in einem gemeinsamen bilingualen Prospekt präsentieren.

Elsässische Gäste erhalten wiederum die Möglichkeit, an Wochenenden und französischen Feiertagen mit dem Pass Alsace-VRN/KVV mit allen Verbundverkehrsmitteln das Netz des KVV und VRN zu bereisen.

„Mit der Einführung des grenzüberschreitenden KVV Tickets setzen wir gemeinsam mit unseren französischen Freunden den ersten Baustein unseres vor kurzem im EURODISTRICT PAMINA beschlossen Aktionsplan Mobilität um. Damit wächst die Region noch weiter zusammen“, sagte der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, Aufsichtsratsvorsitzender des KVV.

Unterstützt wird die grenzüberschreitende Zusammenarbeit vom Land Rheinland-Pfalz und der Région Alsace Champagne-Ardenne Lorraine.

Das könnte Dich auch interessieren...