Neues von der GeoXantike

Knappe drei Monate sind es nur noch, bis sich die Geocacher-Community im Römerpark Xanten einfindet. Fast 5000 Personen haben sich angemeldet, was Groundspeak dazu veranlasst hat, das gigantische MEGA in ein megamäßiges GIGA zu verwandeln.

Als erster hat dieses Bernd M. (Team Kleine-Hexeblau)  aus dem Orga-Team erfahren, der am 3. März bei einem Besuch des Headquarters in Seattle persönlich die gute Nachricht mitgeteilt bekam. Heute abend erzählte er mir – immer noch ganz beeindruckt – am Telefon, wie aufregend seine Visite dort war. „Ich wurde von sechs Mitarbeitern begrüßt und wir stellten uns zunächst alle einander vor. Ich berichtete, dass ich im Orga-Team der GeoXantike bin, was ja auch an meinem Sweat-Shirt zu sehen war. Meine Information, dass bereits fast 5000 Besucher angemeldet seien, überraschte niemand. Denn Annie Love meinte zwinkernd,  sie hätte die freudige Nachricht für mich,  dass die GeoXantike den GIGA-Status erhalten sollte. Natürlich habe ich erstmal einen Freudenschrei losgelassen „Chakkkkkaaaaa“, worauf hin alle lachten und applaudierten. Es war ein toller Moment! Leider konnte ich meine Freude zunächst noch mit niemand teilen, denn in Deutschland schliefen bereits alle. Am nächsten Morgen war bereits das „GIGA“ im Listing eingebaut“.

Bernhard im HQ

Abwechslungsreiches Programm

Dass uns in Xanten ein abwechslungsreiches Programm erwartet, war schon lange klar.

Mittlerweile sind alle Attraktionen auch auf der Website direkt buchbar.

Bedingt durch die Pfingstferien haben viele einen längeren Aufenthalt in der Region gebucht. Versüßt wird dieser durch eine ganze Anzahl an Events:

Mittwoch, 03.06.2015          „Willkommen in der GeoXantike“                    GC5B0N5

Donnerstag, 04.06.2015        „GeoXantike – Picknick der alten Römer“    GC55XYT

Freitag, 05.06.2015                ” GeoXantike – Meet & Greet“ im APX            GC55XY7

Samstag, 06.06.2015              Haupteventtag „Project GeoXantike“             GC56APX

Sonntag, 07.06.2015               Sternenevents

Programm beim Meet & Greet:

Das Project „GeoXantike“ steht unter dem Motto des römischen Lebens. Für eine richtige römische Stimmung sorgt das Ambiente des teilrekonstruierten römischen Amphitheater des LVR-Archäologischen Park Xanten.
Der Einlass ist bereits ab 18 Uhr möglich, die Veranstaltung endet gegen 22 Uhr. Während des Events wird  das Team Bonsai44 aus Berlin (Deutschlands kleinster Zauberer) mit einer Zaubershow mit Geocaching-Charakter und die Band „Give us Animalnames“ auf den Hauptevent-Tag einstimmen. Wie auch zum Hauptevent, ist das Mitbringen von Getränken und Essen gestattet (wie auch in der Antike) – die römische Herberge bietet aber auch während des Meet & Greet Getränke und Snacks an der Arena an.

Xanten Amphitheater im APX

Programm am Haupteventtag GeoXantike:

Auch wenn der Eintritt für Jugendliche, Kinder und Hunde kostenfrei ist, wird um die Buchung der entsprechenden Eintrittskarten gebeten, damit die passende Anzahl Event-Armbänder bereitgehalten werden kann. Der Kauf der Tickets berechtigt zu:

  • freiem Eintritt in den APX
  • Teilnahme an besonderen Spielen wie z.B. „Wagenrennen” und „Pilumwerfen”
  • Teilnahme an diversen Workshops und Präsentationen mit Teilnehmerbegrenzung
    (wegen der begrenzten Plätze ist hier jeweils eine zusätzliche kostenlose Anmeldung erforderlich)
  • Besuch des Händler-Basars
  • freiem Eintritt ins Siegfried-Museum in der Stadt Xanten
  • Teilnahme an der Abendveranstaltung mit Tombola und Unterhaltungsprogramm
  • Coiner- und Token Treffen
  • Signal-Plenum mit Prämierung der 3 schönsten „Römer“

Des Weiteren wird an diesem Tag eine Römergruppe ihr Lager aufbauen unter dem Motto: „Kinder erleben Geschichte“ und im Abendprogramm wird es Showkämpfe der bekannten Gladiatorengruppe „Armor Mortis“ geben. Anschließend sorgt die Band „Dangerous Comfort“ für Partystimmung.

Gladiatoren4

Für Liebhaber nostalgischer Züge gibt es noch ein zusätzliches Highlight. 150 Geocacher kommen von Bielefeld mit der eigens für das Event angemieteten Osningbahn angereist. Informationen hierzu gibt es unter www.zugevent.de.

Labcaches, Führungen und Fahrradverleih

Weitere Highlights des Tages werden die themenbezogenen Lab-Caches und die 4 Fahrrad-Routen sein, die an besonderen Orten rund um die Stadt Xanten führen. Die Fahrrad-Touren sind jeweils zwischen 15 und 20 km lang und starten und enden immer am APX.

Wer sein eigenes Fahrrad nicht mitbringen möchte, kann im Voraus eines auf der Homepage www.geoxantike.de für 5 Euro am Tag buchen.

Xanten Spielplatz im APX

Besuch aus Seattle

Kein Wunder, dass ein solch attraktives Programm auf historischem Grund auch hohen Besuch aus dem Headquarter nach sich zieht.

Die beiden Lackeys Annie und Kathy werden erwartet und kein geringerer als Jon Stanley, der „Erfinder der Geocoin“, bekannt für seine berühmte „Moun10Bike“ (benannt nach seinem Nickname) freuen sich auf ihren Besuch in Xanten. Kein Wunder, dass die Coiner-Community bereits vor Aufregung bebt!

Jon Stanley

Anmeldung und Bestellung

Noch bis 22. März können die historisch anmutenden Event-Coins und tollen T-Shirts geordert werden. Wer also nicht riskieren möchte, an der Tageskasse leer auszugehn, der sollte seine Bestellungen jetzt noch schnell im Shop aufgeben.

Wir wünschen dem Orga-Team weiterhin viel Spaß bei den Vorbereitungen und freuen uns riesig auf die tollen Eventtage!

geoXantikeOrgakollageTW - Kopie (2)

Das könnte Dich auch interessieren...