Samsung Gear S – eine echte Smartwatch

Im Vorfeld der IFA gibt es ja schon eine ganze Reihe Ankündigungen von neuen Smartwatches: die Moto360, welche nicht mehr die einzige mit einem runden Display ist, denn LG hat mit der G Watch R bereits nachgezogen. Asus hat ein Modell mit einem curved Display angekündigt, eine Eigenschaft die bisher nur Samsungs Gear Fit bot. Auch die Gerüchte um die iWatch von Apple verstummen nicht, sie soll zusammen mit dem iPhone 6 vorgestellt werden.

Samsung schießt den Vogel ab

Bereits im Februar hat Samsung eine Smartwatch angekündigt, die unabhängig von einem Smartphone laufen sollte. Mit der Gear S ist das jetzt gelungen und die Spezifikationen untermauern das eindrucksvoll. Neben einem SIM-Kartenslot für den mobilen Internetzugriff via 3G kann auch im WLAN surfen. Wie bei den anderen Gear Modelle kann natürlich auch per Bluetooth eine Verbindung zu einem Smartphone hergestellt werden. Bereits bekannt ist auch der Pulsmesser aus der Gear 2 und Fit, was weiterhin den Einsatz als Fitnesstracker ermöglicht. Zusätzlich hat die Gear S jedoch noch einen GPS-Empfänger (A-GPS und GLONASS), ein Barometer und einen UV-Sensor. Außerdem einen Beschleunigungs- und Lagesensor, sowie einen Helligkeitssensor.

samsung_gear_s

Vom Start weg stehen neben Samsung S Health weitere Fitness-Anwendungen zur Verfügung und das Fussgänger-Navi HERE von Nokia ist ebenfalls vorinstalliert. Natürlich kann man mit der Gear S auch telefonieren und die Touchbedienung auf dem 2″ großen Display mit einer Auflösung von 360×480 Pixeln dürfte sehr gut funktionieren. Das SuperAMOLED-Display ist wie bei der Gear Fit gebogen. Wie die anderen Samsung Devices aus neuerer Zeit ist die neue Smartwatch nach IP67 zertifiziert und damit wasser- und staubgeschützt.

Da ich selbst seit einiger Zeit die Gear Fit trage, freue ich mich auf die Gear S, die ab Ende Oktober erhältlich sein soll. Zwar wurde noch kein Preis kommuniziert, doch ich schätze mal, dass der UVP wohl bei 349 bis 399 € liegen wird. Das sind Preisregionen oberhalb eines Mittelklasse-Smartphones, doch durchaus realistisch wenn man sich z. B. Sportuhren mit ähnlichen Funktionen anschaut. Die Garmin Fenix 2 kostet auch ab 349 € und die fällt mir als erste ein wenn ich die Gear S mit einer anderen Smartwatch vergleichen müsste.

Neben Fitness-Freaks wird die Gear S auch für Geocacher interessant, da bleiben dann endlich mal die Hände frei. Ich als bekennender Smartphone-Cacher freue mich jedenfalls darauf!

Samsung Gear S Product Specifications

Network

900/2100 or 850/1900 (3G)
900/1800 or 850/1900 (2G)

Display

2.0” Super AMOLED (360 x 480)

AP

Dual core 1.0 GHz

OS

Tizen based wearable platform

Audio

Codec: MP3/AAC/AAC+/eAAC+
Format: MP3, M4A, AAC, OGG

Features

Communications:
– 2G, 3G Call, Bluetooth Call
– Contacts, Notifications, Messages, Emails, QWERTY Keyboard

Health & Fitness:
– S Health, Nike+ Running

Information:
– Schedule, News, Navigation, Weather

Media:
– Music Player, Gallery

Others:
– S Voice, Find My Device, Power Saving Mode

IP67 Certified Dust and Water Resistant

Samsung Services

Samsung Gear Apps

Connectivity

WiFi: 802.11 b/g/n, A-GPS/Glonass
Bluetooth®: 4.1
USB: USB 2.0

Sensor

Accelerometer, Gyroscope, Compass, Heart Rate, Ambient Light, UV, Barometer

Memory

RAM: 512MB
Storage: 4GB Internal Memory

Dimension

39.8 x 58.3 x 12.5T

Battery

300mAh Li-ion
Typical Usage 2days

Quelle: Samsung Mobile Press

 

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Ralph sagt:

    Ist aber schon ziemlich groß und optisch wohl eher für Leute mit kräftigen Armen, oder?

    • webmicha sagt:

      Das Display ist natürlich breiter als bei der Gear Fit, aber nicht höher. Nur die Auflösung ist deutlich größer! Ich hab keine besonders kräftigen Unterarme und die Fit trägt sich gut 😉