Happy Birthday Tupperman!

Reviewer feiert 50. Geburtstag

In der Geocachingszene bleibt wenig verborgen und wenn der Publish eines Events mit dem Titel „Uwe hat Geburtstag“ einflattert, dann gibt es zwei Dinge zu tun: ein „will attend“ loggen und sich überlegen, wie man das Geburtstagskind ehren kann.

Da Uwe (Minz, Tupperman ) sozusagen gerade über den Rhein wohnt und ich ihn auch schon öfter getroffen habe, wollte ich seinen runden, den 50., Geburtstag zum Anlass nehmen, ein kleines Interview mit ihm zu führen. Gerne hat er sich, trotz Geburtstagsstress, dazu bereit erklärt.

P1000209 Kopie

Interview mit Tupperman

Wuselelfe:   Uwe, herzlichen Glückwunsch zu deinem runden, besonderen Geburtstag!  Wenn man 50 Jahre alt wird, blickt man vielleicht schon auf das ein oder andere zurück. Seit vielen Jahren bist du in der Geocaching- Szene bekannt und aktiv. Seit März 2007 bist du ehrenamtlich als Reviewer tätig, d.h. momentan bist du sozusagen der „drittdienstälteste Reviewer“ in ganz Deutschland.

Wie bist du eigentlich Reviewer geworden? Wie kann man heute Reviewer werden?

Tupperman:

Im Dezember 2006 wurden die ‚Adventcaches‘ nicht rechtzeitig freigeschaltet und anstatt zu motzen habe ich gefragt, ob da nicht Hilfe gebraucht wird. Damals waren die Wartezeiten ähnlich lange wie heute.

Heutzutage kann man sich nicht mehr bewerben, man wird dazu bestimmt. Man muss in der Community angesehen sein, viel Erfahrung haben. Du wärst ein guter Kandidat.

Wuselelfe (räusper, danke für das Kompliment):

Wurdest du von Groundspeak geschult bzw. finden zwischendurch weitere Schulungen über Neuerungen statt?

Tupperman:

Es finden keine Schulungen statt, dafür gibt es ein umfangreiches Netzwerk. Wir haben ein eigenes Forum und auch mehrere Wikis. Wenn die Guidelines aktualisiert werden, werden wir im allgemeinen vorher informiert und können dazu Fragen stellen.

Wuselelfe: 

Anscheinend hat dich diese Aufgabe noch nicht ganz ausgefüllt. Du warst nämlich auch noch Earthcache-Reviewer: GeoAwareDE2.

Tupperman:

Ich habe die Doppelbelastung nur 1 Jahr ausgeführt. Das Amt habe ich 2011 niedergelegt. Der Aufwand ist nicht zu unterschätzen.

Wuselelfe:

Wie viele Stunden verwendest du in der Woche für deine Aufgabe?

Tupperman:

Früher habe ich täglich 7 Tage die Woche, 365Tage im Jahr 1-2 Stunden reviewt. Mittlerweile sind wir in RLP zu dritt, dadurch konnte ich meine Zeit erheblich einschränken. Ich reviewe nur noch unter der Woche ca. 30 min bis eine Stunde.

Wuselelfe:

Du übst hier ein Ehrenamt aus, sorgst in deiner Freizeit dafür, dass wir cachen gehen können, obwohl  Reviewer immer wieder massiver Kritik ausgesetzt sind. Wie gehst du für dich  persönlich mit dieser Situation um, wie motivierst du dich?

Tupperman:

Auch wir Reviewer sind Menschen da passiert schon mal, dass ein Cache freigeschaltet wird, den ein anderer Reviewer nicht freigeschaltet hätte, da es die Guidelines so  verlangen. Aber das ist doch gut so, dann sollte man sich freuen anstatt darauf zu pochen gleich behandelt zu werden.

Ich selbst bin allerdings noch nie ganz hart angegriffen worden und wenn ich eine kritische Mail erhalte, dann schlafe ich erst mal darüber, bevor ich sie beantworte. Ich habe auch kein Problem, mich als Reviewer zu outen. Groundspeak hat hier viel Aufklärungsarbeit geleistet in den letzten Jahren.

Wuselelfe:

Warum gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen beim Review der Caches in den Bundesländern? Ich denke hier insbesondere an die Genehmigung beim Legen eines T5 Baumklettercaches in Baden-Württemberg?

Tupperman:

Das liegt wohl da den unterschiedlichen Bestimmungen der Bundesländer und deren Behörden. Wir Reviewer haben deshalb auch die Zuständigkeiten auf die Reviewer herunter gebrochen. Somit kennt jeder Reviewer eigentlich nur die lokalen Bestimmungen. Das mit den Genehmigungen beim Baumklettern in BaWü ist mir neu, aber in RLP ist dies auch notwendig und wird mittlerweile akzeptiert und falls mal ein Cacher gefragt wird was er da macht, braucht er sich keine Ausrede einfallen zu lassen, denn es ist ja genehmigt.

Wuselelfe:

Unachtsames Verhalten mancher Cacher haben bestehende Caches verändert, denken wir z.B. an Lost Places oder Klettercaches.  Lassen sich diese besonderen Caches erhalten?

Tupperman:

Hier ist die Community gefragt, Fakt ist, dass immer mehr Leute Geocaching machen und ein ‚Lost Place‘ dem entsprechend des Öfteren besucht wird. Solch ein Cache sollte auch für einen großen Besucheransturm ausgelegt sein. Eine Genehmigung ist natürlich selbstredend. Wer denkt, er braucht keine Genehmigung und es kommen nur eine Handvoll Cacher, ist naiv.

Wuselelfe:

Du betreibst auch den Minz-Geocoinshop http://shop.gcinfo.de und hast sogar eine eigene Tupperman-Coin heraus gegeben. Auf deiner Website findet man u.a. tolle Unterstützung in Form deines TB Loggers. http://tblogger.gcinfo.de .Lohnt es sich eigentlich,  so viel Arbeit hier zu investieren?

Tupperman:

Ich habe insgesamt sogar 7 eigene Coins herausgebracht. Um nicht mit dem Finanzamt in Konflikt zu geraden, habe ich seit 2012 einen eigenen Shop.

Programmieren ist eine Leidenschaft, die mich schon um die ein oder andere Nacht gebracht hat. Von lohnen kann man da nicht reden, das ist eben ein Hobby das mir Spaß macht, so wie das reviewen auch.

Wuselelfe:

Was sind deine schönsten Momente als Reviewer?

Tupperman:

Wenn ich Events besuche und mich einfach unter die Cacher mischen kann, ohne Haue zubekommen.

Badener Geocoin für Pfälzer Reviewer

Wuselelfe:

Vielen Dank, dass du dir die Zeit genommen hast, die Fragen zu beantworten. Wir wünschen dir ein tolles neues Lebensjahrzehnt und hoffen, dass du deine ehrenamtliche Tätigkeit, die für uns Geocacher so wichtig ist, noch viele Jahre ausüben wirst! Dein Geburtstagsevent heute war auf jeden Fall große Klasse und auch die Caches, die du extra dafür gelegt hast! Und wenn ich die vielen tollen Geburtstagstorten sehe, dann merke ich, dass du wirklich sehr geschätzt wirst!

Als Zeichen der wunderbaren Freundschaft unter uns Geocachern möchte ich dir unsere Baden-Geocoin schenken! Möge sie für Kameradschaft und Fairness unter uns Cachern stehen!

P1000190

Anmerkung der Redaktion
Das gesamte Team von BadenGeocaching.de schließt sich den Glückwünschen an und gratuliert ebenfalls ganz herzlich:

Happy Birthday, Tupperman!

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Jochen (frostengel) sagt:

    Nachdem der Herr Saarfuchs sich letztens darüber beklagt hat, dass deine Fragen nicht kritisch genug waren, wundere ich mich schon, dass er in seinem Blog ebenfalls ein Interview führt, in dem die Antworten von Uwe teilweise WORTWÖRTLICH den hier gemachten entsprechen (http://www.saarfuchs.com/2013/11/interview-mit-dem-reviewer-tupperman.html). In keinem der Blog-Einträge wird ein Interview-Partner erwähnt.

    Wer hat hier denn von wem abgeschrieben!?

    Aber das schöne Ereignis, das ich verpasst habe, will ich trotzdem nutzen, einem der ehrenamtlichen Geocacher alles Gute zu wünschen. Wir kennen uns nicht (einmal von Weitem gesehen ;-)), aber trotzdem alles Gute und auf weitere 50 Jahre!

    Herzliche Grüße an alle
    Jochen

  2. Wuselelfe sagt:

    Hallo Jochen,

    du weisst ja wohl, dass Abschreiben nicht meine Art ist und ich bin mir sicher, auch nicht die von Saarfuchs.

    Witzig ist es schon, wenn ich sehe, dass der Interviewverlauf ungefähr gleich ist. Ich möchte hier ausdrücklich versichern, dass ich meine Fragen für mich alleine formuliert und diese dann im Team BGC bekannt gemacht habe (25. September). Hier wurde auch noch eine weitere Frage angeregt, die ich in das Interview aufnahm.

    Für Tupperman habe ich diese Fragen nun individualisiert. Er beantwortete mir das Interview letzte Woche schriftlich (von daher mag es kommen, dass seine Antworten an Saarfuchs wohl recht gleich sind). Auf seinem Geburtstagsevent habe ich dann noch mit ihm persönlich gesprochen und einige Fragen nähert erörtert.

    Bei dieser Gelegenheit hat er mir dann auch berichtet, dass er vor einigen Wochen von Saarfuchs interviewt worden war. Dieses Interview ist allerdings nicht veröffentlicht worden- zumindest bis Samstag abend nicht. Hätte ich davon Kenntnis gehabt, hätte ich nicht den gleichen Reviewer interviewt und Uwe nur herzlich gratuliert :-).

    Viele Grüße

    Ursula

  3. Jochen (frostengel) sagt:

    „Er beantwortete mir das Interview letzte Woche schriftlich“
    Das erklärt alles. 🙂

    Herzliche Grüße
    Jochen

    PS: Dass DU nicht abgeschrieben hast, war mir klar, als Lehrerin macht man das nicht. 😉