Die Eulen sind los: Projekt Gruppencoin

Eigene Geocoin?

Welcher Cacher hat nicht schon irgendwann mal davon geträumt, eine eigene Geocoin fertigen zu lassen?

Kein einfaches und schon gar nicht preiswertes Unterfangen: braucht man doch, vorausgesetzt man hat wenigstens eine Idee, einen Designer für die Grafik, einen Shop der die Produktion mit der asiatischen Firma abwickelt und sich auch um die Formalitäten mit Groundspeak kümmert. Hierbei muss man auch für die Fertigung des Coin- Stempels zwischen 200 € und 500 € rechnen, das eigene Icon schlägt mit 150 € zu Buche. Für die Trackingnummer fallen dann nochmal 1,50 € pro Geocoin an- schnell ist man im Bereich von weit über 1000 € und muss sich dann meistens auch  noch um Abnehmer kümmern.

Projekt Gruppencoin

Eine weitaus einfachere Möglichkeit besteht darin, bei einer Gruppencoin eine eigene Edition zu entwerfen. Auf diese Idee kam der Niederländer Willem-Jan Verberne, der sich seit 2009 mit dem Online-Shop Geocaching.nl selbständig gemacht hat. Ein Drittel seiner Kundschaft kommt aus Deutschland und ist mit den Angeboten des Shops sehr zufrieden.

Willem-Jan, selbst seit 2007 leidenschaftlicher Geocacher, griff 2012 die Idee einer Gruppencoin wieder auf, die bereits einige Jahre zuvor in Form der Geo Jellies in den USA existiert hatte.

Hedgehog Geocoin und Butterfly

Die Idee war einfach: er entwarf das Grundmodell eines Igels, die Hedegehog Geocoin war geboren. Das Projekt wurde zunächst nur im Groundspeak-Forum vorangetrieben. Wer wollte, konnte sich seinen „eigenen Igel“ kreieren: Metall, Farben und auch Name konnte man selbst aussuchen. Man musste immer 20 Stück abnehmen zu einem Preis von ca. 8,50 € . So kam man auf recht einfache Art zu einer eigenen Hedgehog-Edition. Im Zeitraum von 2012 bis 2013 entstanden auf diese Weise 154 verschiedene Igel, deren Auftraggeber weltweit in den USA, in Canada, Neuseeland und fast allen euorpäischen Ländern zu finden sind.

Hedgehood nice carnival

2013 wurde dann der Butterfly Geocoin entwickelt, von welchem es bist jetzt 67 verschiedene Varianten gibt.

Butterfly

Interview mit Willem-Jan Verberne zur Owl Geocoin

Ich traf Willem-Jan beim TipiTipiTap Event in Geldern und konnte ihm einige Fragen zu seiner neusten Gruppencoin, der sogenannten Owl Geocoin stellen.

P1010476 Kopie

Wie bist du auf die Idee dieser Gruppencoin gekommen?

Mir gefiel der Gedanke, dass Geocacher einfach an eine eigene Edition einer Coin kommen können, um diese dann entweder verkaufen, verschenken oder zu tauschen. Hedegehood und Butterfly waren ein großer Erfolg.

Bei den Eulen wurden ich von Groundspeak wegen einer Snow-Owl Geocoin angefragt. Das Design gefiel so gut, dass die Frage aus Deutschland wegen einer Gruppencoin an mich gestellt wurde.

Wie viele verschiedene Editionen gibt es bis jetzt ?

Es gibt bereits 163 verschiedene Eulen und  es fragen ständig weitere Cacher nach einer eigenen Eule.

Eulen viele

Wie kannst du diese Arbeit bewältigen, denn die Artworks müssen ja für jede einzelne Eule gefertigt werden?

Hier helfen meine beiden Söhne (16 und 18 Jahre), die pro Artwork ca. 30 Minuten brauchen und dafür von mir natürlich entlohnt werden. Ich bin dann noch für die Endkorrektur, Kundenbetreuung und Abwicklung der Produktion und Auslieferung zuständig.

7788_464725640295492_138164882_n

Welche Schwierigkeiten gab es bei diesem Projekt?

Es war nicht einfach, eine Fabrik zu finden, die wegen einer 20-er Auflage die Produktion für ein einziges Design abwickelt.

Was muss man tun, um an eine eigene Eule zu kommen?

Man muss per Mail Kontakt zu mir aufnehmen. Ich versende dann die Einladung/Freigabe zu Google-Drive. Dort ist die Vorgehensweise zur Fertigung der Eulencoin hinterlegt. Man kann sich anhand der Metall-Tabellen für eine Metallart entscheiden und dann die Blanko-Eule mit verschiedenen Farben von durchsichtig, leuchtend bis glitzernd gestalten. Natürlich kann auch jeder seine Eule selbst benennen. Von diesen Entwürfen und Ideen machen wir dann die sogenannten Artworks , die von den Auftraggebern nochmals überprüft werden bevor sie an die Fabrik gehen. Ca. 4-6 Wochen später treffen dann alle Owl Geocoins bei uns im Shop ein, werden einzeln überprüft und danach an die Auftraggeber versendet.

10253228_825269107487715_459970567_n-1

Ist es dir schon einmal passiert, dass jemand seine Rechnung nicht bezahlt hat?

Nein, bisher hat jeder Auftraggeber pünktlich bezahlt. Es ist ein günstiger Preis, für ca. 8 € an eine eigene Coin zu kommen .

Hast du schon eine Idee für die nächste Gruppencoin und wann wird diese denn kommen?

Ich habe schon ein paar Gedanken im Kopf, möchte mich aber noch nicht fest legen. Wenn jemand eine Idee hat, freue ich mich über Kontaktaufnahme. Vor nächstem Jahr wird es allerdings wohl keine neue Gruppencoin geben, denn die Eulenproduktion ist weiterhin gut ausgebucht.

Wuseleule und Fidelitas

Auch wenn die Owl Geocoin keine wirklich ganz eigene Geocoin ist, gefällt mir die Möglichkeit, für ca. 170 € meine eigene „Wuseleule XLE 20“ haben zu können. Beim Verkauf von 12 Stück à 15 € hat man dann seine Unkosten wieder eingenommen und  ein paar Eulen sind zum Verschenken oder Tauschen übrig. Es gibt aber auch Coinliebhaber, die unbedingt alle Euleneditionen sammeln möchten und diese haben sogar eigene Eulentauschgruppen gebildet.

Wuseleule

Fidelitas Eule

Die Idee der Gruppencoin ist auch im Karlsruher Raum gut angekommen und wir haben hier sogar „Fidelitas“, „Baden-Eule“, „Lameule“. Von unseren Pfälzer Freunden wurden „Elwedritschegucker“, „Newtown Winestreet Owl“ und die „Blaue Susi“ in Auftrag gegeben.

Pfälzer Eulen mit Lameule

 In zwei Monaten wird meine nächste Eulencoin fertig werden. Sie wird „Charity-Owl“ heißen, als Farben habe ich hellblau-glitter und weiß gewählt. Was ich damit wohl vorhabe?

Das könnte Dich auch interessieren...