Alles MEGA, oder was?

Das Geocaching HQ listet für dieses Jahr schon über 30 Mega-Events weltweit und allein in Deutschland sind es 7! Somit findet bei uns sogar eins mehr als in den USA statt, dem Mutterland des modernen Geocaching.

MEGA-Events in Deutschland

Hier der vorläufige MEGA-(Event)Kalender für Deutschland:

Mai / Juni

Los geht’s hierzulande am 24. Mai mit TipiTipiTap im Gelderland D/NL an der deutsch-niederländischen Grenze. Im Juni, am Sommeranfang, soll Big Äppel, das Cachermärchen 2014, die Arena in Frankfurt zum Beben bringen.

Juli

Schon zwei Wochen später steigt, ebenfalls in Hessen, das Event am See. Noch nicht offiziell gelistet, aber ebenfalls im Juli, soll MEGA Phone III in der Nähe von Magdeburg, vom 24.-27. Juli zahlreiche Besucher anlocken.

August – Oktober

Danach geht’s nach Minga, dort gibt es im Rahmen des Project MUNICH2014 – Mia san Mega! heuer am 16. August das Project-Event. Im September ist erstmal Pause bevor am 4. Oktober das Geocoinfest Europe 2014 Ulm jede Menge Sammler, Tauschwillige und Neugierige anlockt.

November

Den vorläufigen Abschluss markiert am letzten Novemberwochenende das MEGA Berlin 2014. Der Termin wurde kürzlich bekanntgegeben und das Listing wird folgen.

megaschweizDie Schweizer können’s auch

Für uns hier in Baden ist natürlich auch das MEGA Switzerland – meeting friends 2014 interessant, es findet bereits am 10. Mai statt, also noch bevor die MEGA-Saison in Deutschland startet.

Wohin zieht es euch?

Solche Massenveranstaltungen mit teilweise mehreren tausend Teilnehmern sind ja nicht jedermanns Sache. Habt ihr vor ein MEGA-Event zu besuchen oder ist das eher nichts für euch? Alles MEGA, oder was?

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Justus_Jonas sagt:

    Megainflation – und ein untrügliches Zeichen dafür, dass mittlerweile viel zu viele diesem ehemals tollem Hobby nachgehen…

    • webmicha sagt:

      Ich finde es befremdlich die Zahl der MEGA-Events als Indiz dafür zu nehmen, dass Geocaching kein tolles Hobby mehr ist. Ich persönlich habe die Geokur 2010 als erstes Megaevent erlebt und seitdem keines mehr besucht, weil es sich einfach nicht ergeben hat. Aber nach den Berichten zu den MEGAs die letzte Jahr stattgefunden haben, habe ich wirklich große Lust auch mal mit vielen tausend Gleichgesinnten sowas zu erleben.

      Aus Sicht derjenigen, die schon vor vielen jahren mit GC angefangen haben, hat sich die Szene sicherlich verändert. Aber Veränderung bedeutet nicht zwangsläufig Verschlechterung.

      Natürlich treten die Schattenseiten schneller in den Vordergrund wenn viele Leute derselben Beschäftigung nachgehen. Andererseits entstehen auch immer neue und ausgefallene Ideen, die GC weiterhin reizvoll und interessant machen.