GC77 disabled

Der erste und älteste aktive Cache Deutschlands, GC77 „First Germany“, macht mal wieder schwere Zeiten durch. Anfang November gab es einige DNFs und der Cache wurde auch gleich vom Owner disabled. Es wurde außerdem darum gebeten keine „Ersatzcaches“ auszulegen.

Es ist natürlich blöd wenn Cacher dorthin pilgern wollen und nichts da ist, denn die meisten von uns haben ja doch eine etwas weitere Anreise, da fährt man nicht eben mal kurz vorbei. Schließlich liegt der GC77 in Brandenburg, einige Kilometer südöstlich von Berlin.

Allerdings sind auch die Erwartungen an diesen Cache hoch und schon im eigenen Interesse kann es nicht Sinn der Sache sein hier seinen Namen auf ein Stück Papier zu schreiben, das in einem PETling oder gar einer Filmdose steckt.

GC77 First Germany

Als ich im Frühjahr 2011 ein paar Tage in Berlin war, habe ich natürlich auch meine ganz persönliche Pilgerfahrt unternommen, wir waren etwas über eine Stunde mit dem Auto unterwegs! Für mich war es schon etwas Besonderes Deutschlands allerersten Cache zu besuchen und zu loggen. Aus diesem Grund kann ich den Owner sehr gut verstehen wenn er keine „Ersatzcaches“ will.

Grundsätzlich sollte man gespeicherte Listings, gerade von älteren Caches, noch mal aktualiseren bevor man diese Caches angeht. Auch die aktuellen Logs zu lesen ist hilfreich, denn manchmal ist ein Cache noch nicht disabled, aber die Dose schon nicht mehr vorhanden, was durch DNFs oder ein NM bereits dokumentiert wurde.

Vor allem wenn man eine weite Anfahrt hat ist die Enttäuschung groß wenn es vor Ort nichts zu finden gibt. Doch dem kann man ja wie eben beschrieben vorbeugen.

Update 21.12.2012: GC77 ist wieder enabled!

Das könnte Dich auch interessieren...