Energie für Unterwegs

Zum Cachen gehört ja das eine oder andere Gerät zur Grundausstattung: GPSr, Schreibstifte, Smartphone, Taschenlampe, Taschenmesser, Notizblock usw.

Aber was nutzt das beste Zubehör, wenn einem am GPS oder der Taschenlampe der „Saft“ aus geht. Mir ist es in meinem Cacher-Leben nur einmal passiert, dass ich kurz vor dem Final stehe und die Batterien des GPS-Gerätes versagten. Ja klar, ich hatte noch ein, zwei Sätze dabei, aber wenn alle leer sind, dann bringt das auch nichts mehr. Und die Dose konnte ohne GPS nicht gefunden werden.

Damals habe ich mir geschworen, das passiert mir nie wieder. Und somit habe ich immer genügend Energie dabei, in Form von Akkus. Seit gut über einem Jahr, verwende ich die TRONIC „Ready to use“ Akkus, von Lidl, die auch gerne Lidl-Loops genannt werden. Sie haben die gleichen Eigenschaften, wie alle „Ready to use“ – Akkus. Sie sind beim Kauf bereits vorgeladen und haben eine geringe Selbstentladung. Laut Hersteller nur 80% in einem Jahr und halten bis zu 1000 Ladezyklen durch. Und das alles zu einem wirklich unschlagbar günstigen Preis.

Ab Donnerstag, den 20.12.12, sind die Lidl-Loops wieder in den Lidl Filialen erhältlich. Aber schaut genau hin, ob es sich auch wirklich um die „Ready to use“ Akkus handelt, da es auch „normale“ NiMH-Akkus, ohne die genannten Eigenschaften gibt. Ich werde mir dann auch noch weitere Akkus besorgen. Denn von diesen Energieträgern kann man nie genug haben.

Weitere Informationen, findet Ihr hier.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Robert Mini sagt:

    Werde mir diese kleinen Energiespender mal ansehen.
    Sollten diese ähnliche Eigenschaften aufweisen wie die Akkus eneloop von Sanyo, die ich schon serit Langem verwende, werde ich ebenfalls welche kaufen, denn mit diesen bin ich sehr zufrieden.