Was mir auffällt…

Ich weiß jetzt nicht, ob ich der einzige bin, dem dies auffällt, aber der Anteil der ausgelegten und gefundenen „Tradis“ wird im Gegensatz zu den Multi- und Mysterycaches immer höher.

Zahlen

Dies belegen auch die Zahlen von den uns ausgelegten Caches.

89 Caches, davon 38 traditionelle und 51 Multis und Mysteries.

Geloggt wurden die Caches insgesamt 19.826 mal und jetzt aufgepasst:

16.687 Logs Tradis = 84,93%
2.988 Logs Multis und Mysteries = 15,07%

Ich finde dies schade. Gerade Multi- und Mysterycaches machen den Ownern doch erheblich mehr Arbeit und Kopfzerbrechen als ein normaler Cache.

Natürlich freuen wir uns über jeden einzelnen Log, doch habe ich den Eindruck, dass im Moment der schnelle Erfolg auf Punkte wichtiger ist. Dies sieht man auch daran, dass sobald ein Tradi nicht direkt oder unmittelbar mit einem fahrbaren Untersatz erreicht werden kann, dieser auch sehr selten gemacht wird.

Die Würze des Cachens

Gerade das Erarbeiten der Koordinaten durch Rätsel usw., ob nun zu Hause oder unterwegs bei einem Multi, ist doch die Würze des Geocachens. Dies gilt genauso bei einer schönen Wanderung zu einem bestimmten Ziel – auch wenn es dann „nur“ ein Tradi ist.

Vielleicht stehe ich mit meiner Ansicht auch alleine da. Deshalb würde mich eure Meinung interessieren.

Über ein reges Feedback würde ich mich sehr freuen.

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. Chapeman sagt:

    Grundsätzlich gebe ich Dir recht … aber ein guter Tradi ist auch super. Ich bedaure, das die Qualität der Tradis nachlässt. Das kann sogar ich als „Einjähriger“ bemerken. Es ist oft „eine Dose in den Busch geworfen“ oder einen Mikro „magnetisiert“. Die Ortswahl … oft lieblos und uninteressant. Ich hätte daher auch gerne weniger, aber dafür bessere Caches … und das bezieht sich auch auf Multis und Mysteries.

    Noch ein Punkt, dass schnelle Cachen, möglichst viele Logs an einem Tag … dieser Versuchung kann man schnell verfallen. Ich habe mit meinem Cacherkollegen „Franzoos“ zusammen vor einigen Monaten die Entscheidung getroffen, Qualität vor Quantität … … und nun stehen ein paar Tradis in meiner Homezone noch offen, weil die einfach schlecht sind … und mich nervt es, weil es keine Smilies sind. Noch bin ich standhaft 😉

    An dieser Stelle nochmals Danke für die schönen Listen, mit denen sich Qualitätscaches leichter finden lassen.
    Gruß vom
    Chapeman

  2. Seekers98 sagt:

    Das mit dem Verhältnis stimmt, weiß aber nicht, ob es „früher“ besser war.
    Wir suchen auch viel lieber schöne Multis oder lösen knifflige Mysteries. Auch wenn es jetzt blöd klingt: Trotzdem nehme ich ganz gerne ein paar normale Tradis am Weg mit oder mache mal einen Powertrail, wegen den Favoritenpunkten. Denn wenn wir nur noch schöne Multis machen würden, könnten wir nur 10% von denen einen Fav.punkt geben, was ich sehr schade fände. Bei manchen Tradis würde ich das auch am liebsten in den Log schreiben… 🙂