GeoHolidays – Abflug

Am 15. September hebt der erste „Flieger“ von GeoHolidays in Kehl-Sundheim ab. Gut acht Monate Vorbereitung waren nötig, um das erste GeoHolidays-Event an den Start zu bringen. Ehrlicherweise muss man dazu sagen, dass anfangs verschiedene andere Ideen verfolgt wurden, dann als sich die Projektgruppe zum ersten Mal traf, gab es nur das vage Ziel ein großes Event zu veranstalten.

geoholidays-logo_200x153Ziemlich am Anfang ist der Name GeoHolidays entstanden und schließlich wurden auch die Ideen und Vorschläge immer konkreter. Mit dem Flugplatz in Kehl wurde dann eine Lokation gefunden, die nicht nur thematisch sehr gut passt, sondern auch entsprechende Möglichkeiten bietet.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Teile des Orga-Teams auch schon bei BadenGeoCaching aktiv sind, was letztlich dazu führte, die bereits vorhandene technische Infrastruktur mit zu verwenden. Demnächst geht es los mit der eigentlichen Buchung und dann heißt es schnell sein, denn GeoHolidays startet 2013 mit einem kleinen „Flieger“, und dieser dürfte schnell ausgebucht sein. Wenn alles gut läuft wird für nächstes Jahr eine größere Maschine bestellt (aktuell findet ja in Paris der Luftfahrtsalon statt, dann kann man sich schon mal umschauen ;)). Möglicherweise wird Flug GH 2014 dann mit einem „Airbus 380“ und über 500 Passagieren an Bord starten.

Doch zunächst heißt es Start frei für GH 2013, das Team von GeoHolidays freut sich auf euch!