Bericht von der 4. Badischen Petlingweitwurf Meisterschaft

Auch wenn es schon ein paar Tage her ist, will ich euch noch berichten wie die

4. Badische Petlingweitwurf Meisterschaft

verlaufen ist.

Das Event selbst, fand schon am 13. September bei besten Witterungsbedingungen statt, der Heuberg wurde von der Sonne geradezu überflutet. Ganz anders sah es noch am Morgen bei den meisten Cachern aus. Egal mit wem man sprach, fast alle hatten mehr oder weniger viel Regen als sie los fuhren. Bei uns war es ganz genauso, doch je weiter südlich wir kamen, desto besser wurde das Wetter. So stieg dann auch die Laune und wir freuten uns richtig darauf.

Heubergturm – eine tolle Location

Ich glaube ich war als Kind zum letzten Mal auf dem Heuberg, und schon die Anfahrt war ein Genuss, denn auf schmalen Sträßchen ging es durch die Reben hinauf. Da wir schon etwas spät dran waren, riskierten wir es evtl. auf einen vollen Parkplatz zu kommen, doch dem war nicht so. Die folgenden Bilder geben einen kleinen Eindruck von der Wettkampfzone und der Aussicht vom Heubergturm wieder.

Bei dem herrlichen Wetter verteilten sich die Anwesenden im Biergarten in Gruppen und zwischendurch gab es Anfeuerungen für die Werfer. Einige gingen zwischendurch ein paar Dosen suchen oder frönten einfach nur Gesprächen.

Überraschung im ersten Durchgang

20150913_163529Eins kann ich gleich vorweg nehmen, denn es ist sowieso schon allgemein bekannt: bei den Herren hat Manuel vom Team mtm1 seinen Titel bereits zum dritten Mal in Folge verteidigt. Allerdings gelang die Titelverdigung erst mit dem zweiten Wurf, denn nach dem ersten Durchgang lag Max von GCDrache vorne. So wurde der zweite Durchgang dann auch durchaus spannend gestaltet, denn mtm1 durfte erst am Schluss werfen, mit dem bekannten Ergebnis.

20150913_174521_001Der Wanderpokal

Badischer könnte der Pokal kaum sein, auf jeden Fall originell und eine schöne Bastelarbeit, selbstverständlich wurde dabei auch ein PETling verarbeitet :). Den Pokal bekommt immer „seller wo am widdeschde gschmisse het“. Bisher war das immer ein Mann und bis dato immer mtm1. Sollte es bei der nächsten Meisterschaft keinen neuen Gewinner geben, müsste man vielleicht mal über einen neuen Pokal nachdenken. Doch bis dahin fließt noch viel Wasser den Rhein runter.

Die Gewinnerinnen und Gewinner

Es gab drei Wettkampfklassen: U16, Frauen und Männer. Es haben 10 Jugendliche (U16), 15 Damen und 25 Herren an der Meisterschaft teilgenommen. Die durchschnittliche Wurfweite betrug 19,15 m und insgesamt 9 Würfe waren weiter als 30 m.

20150913_180708

U16: totalh (1.), cacherider lyly (2.), tizi2005 (3.)

 

20150913_181003

Frauen: fronk112 (1.), old-and-gray (2.), meine Mami (3.)

 

Männer: tinro (3.), mtm1, (1.), GC Drache (2.)

Männer: tinro (3.), mtm1, (1.), GC Drache (2.)

Verlosung zum Ende der Veranstaltung

Im Anschluss an die Siegerehrungen wurde noch eine Verlosung unter allen Teilnehmern durchgeführt.

20150913_174501

Neben einer Coin von Garmin gab es 6 Wundertüten von Mr. Cache und diverse Kleinpreise. Alles wurde verteilt und teilweise unter großem Gejohle entgegengenommen.

Orga, Helfer & Titelverteidiger

20150913_153729

Schee war’s, Spass hat’s gmacht und des mit dem Wetter henn ihr au gud no kriegt. Vielen Dank dafür!

Das könnte Dich auch interessieren...