Dosen beschriften lohnt sich

Überrascht las ich gestern den Betreff einer an meinen Nickname adressierten E-Mail: Geocache gefunden!

Gleich überprüfte ich den letzten Log am Final, der Anfang April statt gefunden hatte. Befreundete Cacher waren zuletzte dort gewesen. Undenkbar, dass sie die Kiste gemopst oder „entsorgt“ haben.

Ordentlich beschriftet

Konnte es sein, dass sich das Final meines Mysteries „Remember II“ selbständig gemacht und eine kleine Reise unternommen hat? Ohne das Versteck zu verraten, sei gesagt, dass es nur mit dem Boot erreichbar ist und auf einem erhöhten Platz liegt.

20 km den Rhein entlang

Egal wie: die Munibox wurde von einem Mitarbeiter des KKW Philippsburg, der im Boot einen Altrheinarm kontrollierte, aus dem Wasser gefischt. Immerhin sind es von Eggenstein bis zum KKW Philippsburg ca. 20 km!

 IMG_3745

Nach dem Öffnen erkannte der freundliche junge Mann die GC-Nummer als auch meine Emailadresse und benachrichtigte mich gleich:

Hallo,

hier bei uns in Philippsburg ist ein Geocache über den Rhein angeschwemmt worden.

GC3TR8P – Remember II

Wir haben diesen aus dem Wasser gefischt und hier bei uns aufbewahrt. Falls Interesse besteht können wir gerne etwas ausmachen, wie die Kiste wieder ihren Weg zurückfinden soll.

Lieferservice inklusive

Netterweise wurde mir die Kiste sogar am gleichen Abend vorbeigebracht, da der Finder in Neureut wohnt. Und siehe da: der Inhalt war sogar noch komplett trocken!

Dosen beschriften lohnt sich also wirklich!

Das könnte Dich auch interessieren...