Zu Fuß über die Alpen – in sieben Tagen von Oberstdorf nach Meran

Schon vor fast drei Jahren bin ich durch Zufall über den Geocache Fernwanderweg E5 Alpenüberquerung gestolpert – und die Saat war ausgelegt. Stück für Stück reifte in mir der Wunsch dieses Projekt anzugehen. In den Jahren zuvor hatte ich bereits einen Großteil der Schweizer Kantone zusammen mit meinem Sohn (Jahrgang 2002) „erradelt“. Warum sollten wir das Fahrrad nicht einmal gegen die Wanderschuhe eintauschen?

Einmal zu Fuß über die Alpen

Einige der Täler und Hütten kannte ich ja bereits von Sommer- und Winterurlauben und es übte eine gewissen Reiz aus, diese Regionen mit einer Tour zu verbinden. Im Jahr 2016 unternahm ich zusammen mit meinem Sohn (damals 14 Jahre) den ersten Versuch. Leider mussten wir nach vier Tagen aufgrund eines Schlechtwettereinbruchs mit Schneefall bis auf 2500 m und auf Grund konditioneller Probleme abbrechen – Sicherheit und Gesundheit stehen an erster Stelle! Aber ich gab ihm das Versprechen, dass wir diese Wanderung jederzeit wieder machen können!

Im vergangenen Jahr konnte ich zusammen mit zwei Kumpels die Tour komplett gehen. Als dann im Spätherbst mein Sohn auf mich zukam und sagte er würde die Tour gerne nochmals machen, gab es für mich kein Zögern. So starteten wir im Herbst die ausgiebige Planung der Tour. Galt es doch zuerst einmal die Route nochmals genau festzulegen – schließlich gibt es diverse Möglichkeiten für Variationen. In dieser frühen Phase konnte ich bereits Christian – mein Laufpartner bei meinen Halbmarathon-Läufen – als drittes Mitglied im Team gewinnen.

Um während der Tour nicht vor überfüllten Hütten um einen Schlafplatz „betteln“ zu müssen, wurden Anfang Januar bereits die Reservierung an die Hütten versendet. Parallel dazu wurden im Odenwald und der Pfalz die ersten Trainingstouren gemacht. Immerhin stehen uns fast täglich +/- 20 km bevor. Und das Ganze täglich gepaart mit weit über 1000 Höhenmetern im Auf- und Abstieg! Im Laufe des Frühjahrs schlossen sich noch Gisela und Elke uns an, so dass wir uns der Herausforderung nun zu fünft stellen werden!

Zum jetzigen Zeitpunkt sind alle Vorbereitungen abgeschlossen: Betten reserviert, Zug- und Busfahrkarten besorgt und sogar der Bergführer für die geplante Besteigung des Similaun organisiert. Jetzt heißt es nur noch wenige Tage überstehen, bis am 15.8. mit dem Event Es geht los – zu Fuß über die Alpen am Mannheimer Hauptbahnhof das Abenteuer beginnt ….

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Lydia sagt:

    Berg Heil! Ganz viel Spaß, gutes Wetter und genießt den Ausblick vom Similaungetscher!

  2. .prattenberg sagt:

    Toi toi toi — wir freuen uns auf spannende Berichte und tolle Fotos!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.