Mega im Norden?

grauerort

Derzeit wird in den sozialen Medien massiv ein Event gepusht damit, nach der Absage von Hamburg, eben doch noch ein Mega im Norden stattfindet. Allerdings wird in der Kommunikation der Begriff „Mega“ vermieden, man sprich von einem „Groß-Event“. Gemeint ist „Zu Gast in Lady Sotheby’s Elbschloss“ (GC66P3X) in Stade.

Mega – Regeln & Tücken

Lange vor der Veröffentlichung des Listings (9. Januar 2016), nämlich bereits im November vergangenen Jahres, wurde schon die Domain „mega-im-norden.de“ registriert und war zwischendurch auch online geschaltet. Derzeit kommt allerdings ein Fehler 404  (Seite nicht gefunden), damit soll wohl vermieden werden, dass ein Zusammenhang mit dem bereits veröffentlichten Listing besteht, denn Groundspeak sieht es nicht gerne wenn ein Event schon zum Mega gemacht wird bevor es diesen Status offiziell hat.

So mancher ist trotzdem jetzt schon mega-mäßig dabei, in der Bildergalerie des Listings findet sich bereits dieses Banner:

Ein Listing für das ganze Event-Wochenende

Ungewöhnlich ist, dass die Veranstalter lediglich ein Listing für das gesamte Wochenende veröffentlicht haben und dieses als Event-Datum den Freitag, 15. April 2016, ausweist. Nun, am kommenden Wochenende endet die Dreimonatsfrist und eventuell kommen dann ja noch weitere Listings. Mega-Event-Wochenenden bestehen in der Regel aus dem Hauptevent (typischerweise am Samstag) und sogenannten Side-Events die davor (z. B. als „Meet & Greet“) und / oder danach (z. B. als „Bye, bye – Event“) stattfinden. Damit gibt man denjenigen, die auch das ganze Wochenende anwesend sind die Möglichkeit dies auch mit mehreren Logs dokumentieren zu können.

Im Normalfall findet ein Event an einem Tag statt und kann laut den Event-Richtlinien nur in Ausnahmefällen über mehrere Tage gehen.

Erfahrene Veranstalter

Lady Sotheby, bis Sommer 2014 auch bekannt als MOT2207, kann auf mehrere Veranstaltungen in der Festung Grauerort in Stade zurückblicken und hat auch an anderen interessanten Locations schon Geocaching Events  mit zahlreichen Teilnehmern organisiert. Sie zählt im Norden zu den bekannteren Geocaching-Persönlichkeiten und war auch schon öfter Thema in diversen GC-Foren.

Demnächst soll es weitere Informationen auf der Webseite zum Event geben, auch der Ticketshop soll noch online gehen, denn die Teilnahme am Event ist nur kostenpflichtig möglich. Das ist ok und ist bei anderen großen Geocaching Events genauso, schließlich müssen die Kosten einer solchen Veranstaltung auch gedeckt werden. Ob die Webseite zum Event nun unter Mega-im-Norden online geht oder mit einer anderen Adresse, wird sich sicher in den nächsten Tagen zeigen. Die Zeit läuft, es sind nur noch knapp drei Monate bis zum Event, da sollte alles weitestgehend unter Dach und Fach sein.

Das Programm

Bereits bei den vorangegangen Events in der Festung Grauerort wurden z. B. Hubschrauberrundflüge, eine Tombola, Festungsführungen sowie die Museumsbahn angeboten. Fehlen dürfen natürlich auch Verkaufsstände nicht, ebensowenig wie eine Musikbühne und gastronomische Versorgung.

Weitere Programmpunkte (dem Listing entnommen) sind

  • Lesungen der Geocaching-Autoren Markus Gründel und Frank Trepte
  • Segway-Schnupper-Parcours
  • Shuttlebus von und nach Stade
  • vergünstigte Unterbringungsmöglichkeiten durch Stade-Tourismus
  • zahlreiche Wohnmobilplätze direkt an der Festung
  • geocaching-bezogene Altstadtrundgänge (Stade-Tourismus)
  • Zwei Hochseilgärten
  • Hüpfburg und Kinderschminken
  • Umfangreiches Catering inkl. Frühstück

Aktuelle News zum Event im Elbschloss liefert Lady Sothebys Hofberichterstatter. Im Blog von Schmelli findet ihr Infos und mehr dazu.

Das könnte auch interessant sein...